Komplettlösung - Control : Komplettlösung: Alle Missionen, versteckte Orte & Geheimnisse

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Selbst-Reflexion: Die Spiegelwelt erreichen

Startsektor: Isolation

Ihr benötigt für diese Mission eine Schlüsselkarte mit der Berechtigungsstufe 6, die ihr wiederum im Laufe der Hauptmission Das Gesicht des Feindes erhaltet. Damit könnt ihr die Tür ganz im Südosten des Sicherheitsbüros aufschließen und eine Treppe hinab marschieren. Dreht euch gleich um, erledigt den Zischer, der euch angreift, und durchsucht den Raum, aus dem er gekommen ist. Dort ergattert ihr gleich rechts die Spiegel – Zusatzbemerkungen, woraufhin wiederum die Nebenmission startet.

Demnach müsst ihr zurück in den Forschungssektor kehren und das Synchronizitätslabor westlich der Ritualabteilung aufsuchen. Darin seht ihr weiter hinten ein paar Treppen, die euch linksherum zur Kammer 3 und rechtsherum zur Kammer 4 führen. Neben letzterer steht ein kleiner Schrank, auf dem ihr das Synchronizität-Experiment Forschung und Aufzeichnungen) entdeckt.

Begebt euch wieder nach unten und schaut euch die Nordwestecke des Raums genauer an: Ihr solltet dort einen Durchgang sehen, über dem der Wegweiser Mirror Testing hängt. Er führt euch zu einer Tür, für die ihr ebenfalls die Berechtigungsstufe 6 benötigt.

Dreht euch im nächsten Raum als Erstes um und schaut euch die blauen Aktenschränke ganz im Osten des Raumes an: Auf ihnen entdeckt ihr ein paar Kisten und ein Tonbandgerät mit einer Spiegelnachbesprechung (Multimedia). Ganz im Süden des Raumes stehen ebenfalls ein paar blaue Schränke, auf denen ihr die Akte über Gewandeltes Objekt „Spiegel“ (Forschung und Aufzeichnungen) entdeckt.

Orientiert euch als Nächstes an der breiten Konsole, die in der Mitte des Raums steht, und an der ihr gleich zwei Bildschirme betrachten könnt. Ihr seht in beiden Fällen drei massive Jalousien, die teilweise geöffnet und teilweise geschlossen sind.

Schaut ihr hingegen über die Konsole hinweg, dann ortet ihr zwei Treppen: eine links und eine rechts. Beide führen euch zu einer Wand mit je drei Knöpfen und drei Fenstern. Hinter jedem Fenster seht ihr ebenfalls eine Jalousie, die ihr allesamt mit den Knöpfen öffnen und wieder schließen könnt. Zudem stöbert ihr hinter der rechten Treppe eine Mappe über Spiegel Isolation (Forschung und Aufzeichnungen) auf, die ebenfalls auf einem blauen Schrank liegt.

Kehrt noch einmal zurück zur Konsole mit den beiden Bildschirmen und schaut sie erneut an: Es scheint, als ob sie den Gang zwischen den beiden Wänden einfangen würden. Jedoch stimmt die Position der Jalousien nicht überein:

  • Auf dem linken Bildschirm sind die ersten beiden Jalousien geöffnet und die hintere ist geschlossen.

  • Auf dem rechten Bildschirm sind die ersten beiden Jalousien geschlossen und die hintere ist geöffnet.

Ihr müsst nun die Anordnung der Jalouisen kopieren. Weil jedoch die Bildschirme durch einen Spiegel blicken, müsst ihr genau umgekehrt denken. Demnach müsst ihr...

  • … auf der linken Seite den mittleren und den hinteren Knopf drücken, um die mittlere und die hintere Jalousie zu öffnen.

  • ...auf der rechten Seite den vorderen Knopf drücken, um die vordere Jalousie zu öffnen.

Daraufhin sollte sich eine weitere Jalousie öffnen, die zwischen den beiden Treppen hängt und den Weg zum Spiegel frei gibt. Geht sogleich zu ihm und berührt ihn, woraufhin ihr euch in einer Spiegelwelt befindet.

Diese sieht abseits der Farbgebung zunächst genauso aus, wie die Realität. Peilt zunächst die breite Tür mit der grünen Lampe an, aber geht noch nicht hindurch. Untersucht vorher die Wand links daneben, in der mehrere Aktenschränke und ein Tonbandgerät stehen. Wenn ihr es anklickt, dann hört ihr erneut die Aufzeichnung über die Spiegelnachbesprechung – jedoch rückwärts!

Geht nun durch die Tür und betretet die Spiegelversion des Synchronizitätslabors.

Boss-Kampf gegen esseJ

Bleibt im unteren Stockwerk und schaut euch nacheinander die Kammern an der Seite an. Bei jener mit der Nummer 1 fällt euch ein blitzendes Licht auf, weshalb ihr das vergitterte Fenster anklickt. Ihr glaubt, jemanden auf der anderen Seite gesehen zu haben - oder?

Schaut euch weiter um, indem ihr über die Treppen nach oben geht und euch rechts haltet. Ihr gelangt so zur Kammer mit der Nummer 3, die nun ebenfalls auffallend leuchtet. Schaut hindurch, woraufhin ihr erneut „jemanden“ seht. Kehrt wieder um und folgt den Treppen, bis ihr zur Kammer 4 gelangt. Schaut sie euch an, woraufhin ihr endlich die ominöse Gestalt klar vor Augen habt: euer eigenes Spiegelbild, das sich anscheinend verselbstständigt hat!

Marschiert zurück nach unten und kämpft gegen esseJ. Spurtet am besten gleich ganz nach hinten links zum Durchgang, der wieder hinab ins Spiegel-Labor führt. Dort könnt ihr euch nämlich jederzeit in der Ecke verschanzen und somit den Angriffen eures Spiegelbilds besser ausweichen oder kurz verschnaufen, um nachzuladen.

Ihr müsst genau genommen gegen drei verschiedene Versionen von esseJ kämpfen, die sich jeweils nach ungefähr einem Drittel ihrer gemeinsamen Lebensenergie ablösen. Die erste Form läuft in einem hohen Tempo durch den Raum und beschießt euch fleißig mit explosiven Geschossen, denen ihr ruckartig ausweichen müsst. Die zweite Form konzentriert sich auf das Schleudern von Objekten, die euch mehr Schaden als die Geschosse zufügen. Auch hier konzentriert ihr euch auf das Ausweichen und kontert erst danach.

Die dritte Form ist die mit Abstand gefährlichste und nervigste: esseJ schwebt in der Luft, weshalb ihr für einen Treffer in der Regel mehrere Objekte schleudern müsst. Sie beschießt euch ab und an mit Raketen oder Objekten, was an die anderen beiden Formen erinnert. Sollte sie hingegen ihre eine Hand nach hinten halten und zu einer Art Superman-Pose übergehen, dann stürzt sie mit Vollspeed auf euch zu. Ein solcher Treffer kann euch mit einem Schlag töten, falls ihr nicht vollständig geheilt seid!

Ihr solltet deshalb die dritte Form eures Spiegelbilds nur mit voller Lebensenergie angreifen, um kein Risiko einzugehen. Solltet ihr also Schaden erleiden, dann spurtet so schnell wie möglich zu den blauen Energiekugeln, die esseJ während des Kampfes hinterlässt, und flüchtet gleich wieder zum Durchgang in Richtung Spiegel-Labor.

Stellt euch so oder so auf einen zähen und zeitaufwendigen Kampf ein, bei dem ihr nicht die Geduld verlieren dürft. Zudem landet ihr nach einem Fehlversuch in der normalen Welt und müsst erst einmal wieder zum Spiegel zurückkehren, was recht lästig ist.

Habt ihr esseJ hingegen geknackt, dann kehrt noch einmal zurück zur Kammer 4. Ihr könnt sie nun aufgrund des zerbrochenen Fensters betreten und den ersten Fernseher zu eurer Linken einschalten, um die Aufzeichnung Geheimnisse bewahren (Multimedia) zu sammeln. Ansonsten müsst ihr nur noch den Spiegel säubern, weshalb ihr zu diesem zurückkehrt und ihn berührt.

Damit ist die Mission offiziell abgeschlossen, jedoch wartet noch eine kleine Belohnung auf euch: Geht in der normalen Welt zur Kammer 1 und schaut euch die Puppen an: Eine von ihnen trägt das Outfit Asynchroner Anzug.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel