News - Crackdown 3 : Phil Spencer gibt Update zum aktuellen Stand

  • PC
  • One
Von Kommentieren

Eigentlich hätte Crackdown 3 einmal pünktlich zum Release der leistungsstarken Xbox One X erscheinen sollen, doch daraus wurde bekanntermaßen nichts. Jetzt äußert sich Xbox-Chef Phil Spencer zum aktuellen Stand des Spiels.

Das vermeintliche Action-Epos Crackdown 3 lässt weiter auf sich warten. Nach mehreren Verschiebungen ist der Xbox-Exklusivtitel nunmehr für Februar 2019 eingeplant, doch zuletzt wurde es eher ruhig um das Projekt. Jetzt hat sich Xbox-Chef Phil Spencer aber auf die Rückfrage eines Fans hin via Twitter zum aktuellen Stand geäußert.

Spencer betont dabei, dass er unlängst erst selbst die Möglichkeit hatte, eine vollständige Spielversion zu zocken. Dabei zeigte er sich durchaus glücklich mit dem jetzigen Ergebnis des Spiels von Entwickler Sumo Digital. "Ich habe eine vollständige Version gestern gespielt. Sehr gute Arbeit vom Team, aber es gibt noch genug Arbeit zu erledigen, aber der Fortschritt ist gut", so das Fazit von Spencer.

Fans des Franchise dürften jetzt durchaus etwas beruhigter sein, denn der ursprünglich 2014 angekündigte Titel hat schon mehrere Rückschläge zu verkraften gehabt. Während des Entwicklungsprozesses gab es mehrere Hochs und Tiefs, doch jetzt scheint es langsam aber sicher wirklich Licht am Ende des Tunnels zu geben.

Crackdown 3 bleibt dabei weiter sehr ambitioniert, denn nach dem Willen von Entwickler Sumo Digital soll die komplette Spielwelt zerstörbar sein. Möglichen machen soll das auch der Einsatz von Cloud-Technik sowie die CloudEngine.

Ob Crackdown 3 die Erwartungen erfüllen kann sehen wir ab dem 22. Februar 2019 auf PC und Xbox One.

Crackdown 3 - E3 2018 Gameplay Trailer
Aus Crackdown 3 gab es von der E3 per Trailer neue Spielszenen zu sehen; der konkrete Release-Termin steht aber noch aus.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel