News - Epic Games Store : CEO: Exklusiv-Deals werden bleiben!

    Von Kommentieren

    Seit der Epic Games Store online gegangen ist, hat dieser das Online-Geschäft mit digitalen PC-Spielen ordentlich durcheinander gewirbelt. Für viel Diskussionsstoff sorgen vor allen Dingen die Exklusivitätsvereinbarungen mit etlichen Unternehmen, doch von diesen will Epic Games auch künftig nicht abrücken.

    Etliche Top-Titel haben sich inzwischen von Steam verabschiedet und werden (zeit-)exklusiv für den PC ausschließlich im Epic Games Store veröffentlicht. Zuletzt sprang auch Borderlands 3 auf den Zug auf, ebenso wie zuvor The Division 2 oder Metro Exodus. Vor allen Dingen bei Metro Exodus war der Schritt extrem umstritten, weil dieser erst wenige Tage vor dem Release vollzogen wurde und sich sowohl Steam als auch Steam-Nutzer unfair behandelt fühlten. Dennoch wird Epic Games auch künftig nicht vor derartigen Deals zurückschrecken, um die Marktposition zu stärken.

    So hat sich nun CEO Tim Sweeney via Twitter zur Thematik geäußert, auch achdem sich Steve Allison, Head des Epic Games Store, im Rahmen der GDC 2019 in San Francisco anderweitig geäußert hatte. Angesprochen auf Metro Exodus sagte Allison seiner Zeit: "Wir wollen sowas nicht noch einmal machen." Der Shooter war aufgrund der kurzfristigen Vereinbarung trotz langer Vorbestellungszeit bei Steam von der populären Plattform von Valve zurückgezogen worden.

    Dieser Aussage hat nun Sweeney widersprochen. Der Epic Games Store wird demnach auch zukünftig exklusive PC-Titel an Land ziehen, unabhängig davon, ob die Entwickler und Publisher Steam zuvor bereits Zusagen erteilt haben. Die Aussage von Allison habe zwar "intern weitergehende Diskussionen" ausgelöst, die Entscheidung über derartige Exklusivitätsvereinbarungen wolle man aber im Ergebnis schlicht "den Entwickler und Publishern überlassen". Demnach würde Epic Games nicht nur deswegen "Nein" sagen, nur weil es womöglich schon eine Zusage an Steam gegeben habe. Einen solchen Schritt müsse der Publisher vertreten und nicht Epic Games.

    "Wir hatten viele Diskussionen darüber seit der GDC. Epic ist in Folge dessen weiter offen dafür, Exklusivitätsvereinbarungen mit bereitwilligen Entwicklern und Publishern abzuschließen, unabhängig von ihren früheren Plänen oder Ankündigungen rund um Steam", so Sweeney.

    Auch im Rahmen der GDC 2019 hatte man zuletzt etliche neue Exklusivspiele im Epic Games Store bekannt gegeben; einen passenden Trailer dazu findet ihr anbei.

    Epic Games Store - GDC 2019 Exclusives Announcement Trailer
    Epic Games baut die Bandbreite an exklusiven Angeboten für den PC im Epic Games Store weiter aus.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel