Komplettlösung - Far Cry 5 : Komplettlösung: Alle Story-Missionen, Helfer, Spezialisten und Verstecke

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Far Cry 5 Komplettlösung: Der verlorene Sohn (Wachturm sichern)

Vor dem Gebäude mit dem gewagten Namen Fort Drubman (das eher einem gewöhnlichen Haus gleicht) schaukelt Hurk Drubman sen. auf seinem Stuhl. Er beauftragt euch, seinem Sohn Hurk Drubman jr. beim Zurückholen eines Pick-up-Trucks behilflich zu sein. Der kniet nicht weit von euch vor einer Art selbstgebastelten Altar im Südosten und betet Whiskey-Flaschen sowie die amerikanische Flagge an.

Hurk Drubman jr. bittet euch ebenfalls um Hilfe, weil er nur dann wieder im Haus beziehungsweise in seinem Bett schlafen darf, wenn er den Truck seines Vaters besorgt. Deshalb steigt ihr auf den Beifahrersitz seines Autos und wartet, bis er euch zum Haskell-Wachturm fährt.

Der Wachturm ist kaum zu übersehen, weil er schön mittig auf einem Hügel steht. Deshalb könnt ihr bereits von Weitem die meisten Gegner per Fernglas identifizieren und euch sogleich auf den gepanzerten Kultisten konzentrieren. Ihr solltet zumindest ihn heimlich töten und anschließend hinter den Wachturm schleichen, um euch in eine günstige Ausgangsposition für den folgenden Kampf zu begeben.

Zum Glück stehen zwischen euch und dem gepanzerten Kultisten zahlreiche Steine, dank derer ihr euch unbemerkt in seine Nähe begeben könnt. Achtet gleichzeitig auf einen weiteren Schurken, der hinten links auf der Straße patrouilliert und sich ab und an in die Nähe seines gepanzerten Kollegen begibt: Wenn er sich von euch entfernt, dann könnt ihr den gepanzerten Gegner erschlagen und über den steinigen Weg in Richtung Westen zur Hinterseite des Wachturms laufen.

Dort stehen euch genügend Deckungsmöglichkeiten zur Verfügung, weshalb ihr nun zum offenen Kampf übergehen und eure Gegner von hinten überraschen könnt. Hurk hilft fleißig mit und schießt mit seinem fetten Raketenwerfer auf die Kultisten. Ihr solltet euch nur nicht allzu weit nach vorne wagen, weil euch ansonsten ein Schütze von oben ins Visier nimmt, der sich auf dem Turm aufhält. Den Burschen erledigt ihr erst ganz zum Schluss.

Der verlorene Sohn (Truck kapern)

Habt ihr den Turm gesäubert, dann schlägt Hurk eine kleine Spritztour mit der am Gebäude befestigten Seilrutsche vor. Es sind genau genommen drei Rutschen hintereinander, die ihr nacheinander hinab schlittert. Anschießend führt euch eine Treppe nach unten und ihr gelangt in Richtung Nordwesten zu einem Gebäude mitsamt dem gesuchten Truck.

Dort müsst ihr euch erneut um ein paar Kultisten kümmern, wobei ihr mit einer ungewöhnlichen K.I.-Schwäche rechnen müsst: Eventuell stürmt Hurk an euch vorbei, schießt mit seinem Raketenwerfer auf die Kultisten und zerstört dabei versehentlich den Truck, woraufhin natürlich die Mission als gescheitert gilt. Jedenfalls ist genau dies bei unserem ersten Versuch passiert.

Solltet ihr ebenfalls Opfer von Hurks Ungestümtheit sein, dann raten wir zu folgendem Trick: Rutscht zwei der drei Seilrutschen hinab und wartet, bis Hurk ebenfalls an der zweiten hängt. Danach saust ihr die dritte Rutsche hinunter, flitzt zu den Gegnern im Nordwesten und lockt sie hinter das Gebäude, bevor Hurk eintrifft. Dort kann er ohne Reue seinen Raketenwerfer einsetzen und keinen Schaden anrichten.

Bevor ihr euch fragt, warum ihr bezüglich Hurk bis zur zweiten Seilrutsche warten müsst: Wenn ihr einfach so die Rutschen hinab rutscht, dann baut ihr zu eurem Verbündeten eine Distanz von über 150 Metern auf. Und auch das sorgt für den frühzeitigen Abbruch der Mission.

Konntet ihr hingegen die Gegner erfolgreich bekämpfenn, dann steigt Hurk in den Truck seines Vaters, während ihr euch hinter die Bordkanone auf der Ladefläche klemmt. Es folgt eine Rückfahrt, auf der ihr sämtliche Straßen vor, hinter sowie neben euch im Auge behaltet und gegebenenfalls ein paar feindliche Fahrzeuge abschießt.

Am Ende müsst ihr noch einmal kurz mit Hurks Vater reden, sobald ihr Fort Drubman sicher erreicht habt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel