News - FIFA 20 : Datenleck: Zahlreiche Spielerinfos frei zugänglich im Netz

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Das unlängst veröffentlichte FIFA 20 sorgt derzeit für negative Schlagzeilen, denn offenbar gab es bei EA Sports ein durchaus schwerwiegendes Datenleck. Die Infos zu zahlreichen Gamern fanden sich vorübergehend offen sichtbar im Netz.

Electronic Arts hat sich offensichtlich einen größeren Lapsus geleistet und es mit dem Datenschutz vorübergehend nicht ganz so ernst genommen. Aufgrund eines Fehlers fanden sich zeitweise persönliche Informationen zu etlichen FIFA-Spielern offen sichtbar im Netz.

Betroffen sind 1.600 Spieler von FIFA 20, die sich für die FIFA 20 Global Series eingeschrieben haben. Deren Daten wurden angezeigt, wenn sich andere Gamer ebenfalls für die mit 3 Millionen US-Dollar dotierte eSports-Reihe einschreiben wollten. Wer den entsprechenden Button klickte, fand plötzlich die Informationen von anderen Spielern vor sich, die sich zuvor bereits registriert hatten. Unter anderem meldete sich auch der Pro-Gamer Kurt "Kurt0411" Fenech zur Thematik via Social Media zu Wort und kritisierte EA.

Zu den auf diese Art und Weise ins Netz geleakten persönlichen Informationen und Daten zählten E-Mail-Adresse, Konsolen-ID, Wohnort und Geburtstag der betroffenen Gamer. EA Sports reagierte 30 Minuten nachdem die Registrierung online ging und nahm diese wieder aus dem Netz. Vom Datenleck sollen nach Unternehmensangaben rund 1.600 Spieler potentiell betroffen sein. Man hat zugesichert, mit diesen Spielern Kontakt aufzunehmen und weitere Infos mitzuteilen, unter anderem wie sie ihre EA-Accounts schützen können.

"Die Privatssphäre von Spielern und eren Sicherheit sind für uns von allerhöchster Bedeutung. Wir möchte uns bei den Spielern entschuldigen, die von diesem Problem heute betroffen sind", heißt es weiter.

Die Registrierung für die FIFA 20 Global Series soll "in den kommenden Tagen" wieder online gehen - dann hoffentlich ohne Datenleck.

Wer holt den Pokal? - FIFA 20 vs. PES 2020
Das große Duell der Fußball-Simulationen steht wieder an. Wer kann sich in diesem Jahr zum Meister krönen?

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel