Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Test - FIFA 23 : Das müsst ihr jetzt wissen: Grafik, Spielgefühl & Karriere

  • PC
  • PS5
  • PS4
  • XSX
  • One
Von  |  |  | Kommentieren

Fazit

Sascha Göddenhoff - Portraitvon Sascha Göddenhoff
Zwischenfazit

Das letzte FIFA ist ein solides FIFA – nicht mehr, aber auch nicht weniger. Der Umfang stimmt bereits in Sachen Offline-Zock und bietet die gewohnten Auffrischungen in Bereichen wie Animationen und Beleuchtung. Alles sieht richtig gut aus, nur halt nicht überragend – und das wünsche ich mir doch von der PS5-Version. Viel wichtiger wäre mir aber, dass das reduzierte Spieltempo erhalten bleibt und nicht aufgrund von Community-Kritik erhöht wird. In FIFA 23 läuft die Kugel vielleicht ruhiger, doch keinesfalls ruhig – und das steht dem Spiel aus meiner Sicht sehr gut.

>> Top 10 Spiele, die betrunken mehr Spaß machen <<

Etwas enttäuscht bin ich von der einmal mehr steif ablaufenden Entwicklung in der Spieler-Karriere und dem neuen Persönlichkeits-System. Wenn ich schon ein Trampolin kaufen und mir Maßanzüge schneidern lassen kann, möchte ich das auch sehen – und nicht nur anklicken können. Genauso sind die abgehackten Highlights eine vertane Chance, vor allem Leuten mit wenig Zeit schöne Karriere-Snacks zu servieren. Also bleibt einmal mehr nur, sich spielerisch richtig reinzuhängen, wenn der eigene Kicker seine kurze Laufbahn nicht hauptsächlich auf der Bank verbringen soll.

Awards

  • Mehrspieler
    • PS5
    • One
    • PS4
    • PC
    • XSX

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel