News - For Honor : Ubisoft führt Rage-Quit-Strafen ein

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

In einem kommenden Update zu For Honor wird Ubisoft endlich gegen Spieler vorgehen, die den Titel im Angesicht einer Niederlage einfach vorzeitig verlassen.

Bislang werden sogenannte "Rage Quitter" in For Honor nicht bestraft, was von vielen Spielern als größtes Manko von For Honor angesehen wird. Einige Gamer haben daher schon mit einem Boykott des Spiels gedroht. Nun reagiert Ubisoft in einem kommenden Update.

Der nächste Patch soll demnach Strafen für Spieler einführen, die das Spiel vorzeitig verlassen, sollte sich eine unabwendbare Niederlage abzeichnen. Auch die Nutzung der Tastenkombination ALT+F4 zum sofortigen Schließen des aktiven Fensters soll von der neuen Mechanik erkannt werden. In welcher Form die "Rage Quitter" künftig bestraft werden, ist gegenwärtig aber noch nicht bekannt.

Das Update wird für den PC in der kommenden Woche erwartet; auf Konsolen kann der Patch aufgrund des Zertifizierungsprozesses etwas länger auf sich warten lassen.

For Honor - Der Tempelgarten (Temple Garden) Map Trailer
Mit "Temple Garden" könnt ihr euch hier die zweite neue Karte in Season 2 von For Honor im Video ansehen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel