News - Hearthstone Battlegrounds : Autobattler im Warcraft-Universum im Anflug

  • PC
  • Mob
Von Kommentieren

Auch Blizzard Entertainment widmet sich künftig dem derzeit angesagten Autobattle-Genre und hat einen entsprechenden Ableger mit Hearthstone Battlegrounds angekündigt.

Das Sammelkartenspiel Hearthstone bekommt mit Hearthstone Battlegrounds ein Autobattle-Spin-Off im Warcraft-Universum spendiert, das als eigenständiger Spielmodus konzipiert ist. Das hat Blizzard Entertainment zum Start der BlizzCon 2019 am heutigen Abend offiziell angekündigt. Angesiedelt im bekannte Fantasy-Universum werdet ihr dabei allerhand Einheiten und Charaktere an die Hand bekommen, die ihr aus anderen Titeln des Franchise kennt.

Wie vergleichbare Autobattler auch, werdet ihr in Hearthstone Battlegrounds in eine Partie mit sieben Spielern geworfen. Diese kaufen sich aus zufällig ausgewählten Einheiten eine Armee zusammen, mit der sie dann in die Schlacht ziehen. Die Einheiten können im Spielverlauf verbessert werden, indem ihr jeweils drei einer Sorte verbindet. Boni können aufgrund von Synergieeffekten bestimmter Einheitenkombinationen erlangt werden.

Einen besonderen Twist für das Genre sollen aber die hinzugefügten Helden darstellen. Mit dem Start jeder Partie könnt ihr einen Heldencharakter mit einzigartigen Fertigkeiten wählen. Um diese Fähigkeit lässt sich euer Team strukturieren. Zum Start soll es 24 verschiedene Helden geben.

Das Genre hat im vergangenen Jahr deutlich an Fahrt aufgenommen - vor allen Dingen dank Auto Chess, einer Mod für Dota 2. Riot Games warf mit Teamfight Tactics einen auf League of Legends basierenden Konkurrenten ins Rennen. Jetzt folgt Blizzard mit Hearthstone Battlegrounds, das am 12. November in die Beta starten soll. Inhaber eines Virtual Ticket dürfen eine Woche früher ab dem 05. November loslegen.

Hearthstone Battlegrounds - Announcement Trailer
Mit Hearthstone Battlegrounds hat Blizzard Entertainment einen eigenen Auto-Chess-Konkurrenten vorgestellt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel