News - Kingdom Come: Deliverance : Dieses lang ersehnte Feature gibt es jetzt auf dem PC

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Nach einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne ist Kingdom Come: Deliverance seit Februar 2018 erhältlich. PC-Spieler warteten seither auf ein bestimmtes Feature - und dieses wurde nun endlich nachgeliefert.

Rollenspiel-Fans rund um den Globus stecken sehr viel Zeit in ihre Lieblingstitel, um per Modding-Tools weitere Spielinhalte zu erschaffen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass solche auch angeboten werden. Dementsprechend waren die Hoffnungen groß, dass auch das Mittelalter-RPG Kingdom Come: Deliverance bedient wird.

Modding-Tools waren in der Folge bereits angekündigt worden, ließen bis dato aber auf sich warten. Jetzt hat Entwickler Warhorse Studios zusammen mit Deep Silver aber ein neues Update für alle Plattformen veröffentlicht; auf dem PC bringt dieses eben die Modding-Tools mit sich.

Die neuen Tools erlauben es auch erstmals, selbst im mittelalterlichen Böhmen auszutoben und das Spiel auf eine völlig neue und einzigartige Weise erlebbar zu machen. Neue Elemente, austauschbare Assets und vieles mehr stehen zur Verfügung; weitere Eindrücke liefert insoweit auch der unten folgende Trailer.

In Kooperation mit Nexus-Mods gibt es ab sofort auf dem PC außerdem kostenlos folgende Modding-Elemente:

  • Neue Elemente in das Spiel einfügen
  • Bereits vorhandene Assets austauschen
  • Das Warhorse Quest-Tool "SKALD" nutzen, um eigene Quests zu schreiben
  • Grafik-Mods erstellen 

Interessierte Spieler finden hier die zentrale Anlaufstelle für die Modding-Tools im Netz.

Kingdom Come: Deliverance - Introducing Modding Tools Trailer
In der PC-Fassung von Kingdom Come: Deliverance dürft ihr euch ab sofort über Modding-Tools freuen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel