News - Phantasy Star Online 2 : Endlich kommt es in den Westen, aber ...

  • PC
  • PS4
  • One
  • PSV
  • Mob
Von Kommentieren

Eine überraschende Ankündigung auf dem Xbox Showcase gestern Abend war, dass nach vielen Jahren des Wartens Phantasy Star Online 2 tatsächlich in den Westen kommt. Allerdings hat diese Ankündigung für hiesige Spieler ihre Tücken.

Unter JRPG-Fans war die Freude groß, als im Rahmen des Xbox Showcase gestern Abend bestätigt wurde, dass Phantasy Star Online 2 aus dem Hause SEGA endlich auch außerhalb Japans erscheinen wird. Die Freude währte in Europa allerdings eher kurz, denn die Sache hat - wie sich nun herausstellt - einen gehörigen Haken.

Mit dem Westen ist ganz explizit bis auf Weiteres nämlich ausschließlich Nordamerika gemeint, wo Phantasy Star Online 2 im Frühjahr 2020 für PC und Xbox One zu haben sein soll. Die europäische Niederlassung von SEGA klärte via Twitter auf, dass man insbesondere auch hinsichtlich einer Veröffentlichung in Europa gegenwärtig nichts anzukündigen habe. "Wir verstehen, dass das frustrierend ist, aber wir werden euch weitere Neuigkeiten mitteilen, wenn wir das können", heißt es diesbezüglich abschließend.

Phantasy Star Online 2 war in Japan bereits 2012 veröffentlicht worden und SEGA hatte schon vor Jahren eine Umsetzung für westliche Gefilde versprochen. Die neue Umsetzung in Nordamerika soll zwischen PC und Xbox One nun sogar Cross-Play ermöglichen. Obwohl der Titel in Japan auch für PS4 zu haben ist, ist im Westen von der Sony-Heimkonsole aufgrund einer Vereinbarung zwischen SEGA und Microsoft nicht die Rede.

Trotz der Einschränkung für europäische Spieler spricht SEGA in Bezug auf die Ankündigung von einem "großen Schritt für das beliebte Franchise". Ein konkreter Release-Termin für Nordamerika steht noch aus. Bleibt zu hoffen, dass irgendwann auch noch hiesige Gamer mit dem Titel versorgt werden.

Phantasy Star Online 2 - E3 2019 Trailer
Phantasy Star Online 2 schafft auf PC und Xbox One nun auch den Sprung in den Westen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel