News - PlayStation 5 : Weiterverkauf von Downloads könnte möglich sein!

  • PS4
Von Kommentieren

Ein neues Patent von Sony könnte auf ein spannendes Feature der PlayStation 5 hinweisen und die digitalen Verkäufe von Spielen ordentlich ankurbeln.

Was machen viele, wenn sie bereits durchgespielte Games nicht mehr benötigen? Sie verkaufen sie einfach weiter. Ganz so einfach ist die Liquidierung des Spielbestands nicht mehr, in Zeiten wachsender Download-Anteile. Nun wurde ein neues Patent von Sony entdeckt, das dieses Problem lösen könnte, sofern es auf der PlayStation 5 zum Einsatz kommt. Es würde sehr viel mehr Freiheit beim Handel im PlayStation Store bedeuten. Denn erlaubt wären dann nicht nur der Kauf, sondern auch der Verkauf, der Tausch und die Schenkung von Spielen.

Das könnte den ohnehin wachsenden Anteil digital verkaufter Videospiele nochmals ankurbeln. Abgesehen vom Sammelaspekt bevorzugen immer noch genügend Gamer physische Versionen, da ihnen andernfalls die Möglichkeit des Weiterverkaufs oder privaten Verleihs fehlt. Die spannende Frage dabei wäre, ob wie es um den Wertverlust beim Verkauf digitaler Spiele stünde.

>> PlayStation 5: Sind das Preis, Specs und Launch der Konsole?

Ein Patenteintrag heißt natürlich noch lange nicht, dass es zu einer Umsetzung der Idee kommen muss. Betrachtet diese Information hinsichtlich der PlayStation 5 daher lediglich als Möglichkeit. Gleiches Gilt für Gerüchte, denen zufolge die PS5 weit abwärtskompatibel sein soll. In Kombination wäre es schon eine extreme Öffnung der sonst strengen Regulierungen des PlayStation-Ökosystems.

Top 10 - Die letzten PS4-Grafik-Kracher
Das Ende der PS4 lässt sich fast mit den Händen greifen. In den letzten Monaten kitzeln Entwickler aber nochmal alles aus der Konsole heraus.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel