News - Pokémon GO : Gen 5: Diese Pokémon könnt ihr in Raids, Eiern, wild und regional fangen!

  • Mob
Von Kommentieren

Niantic hat die ersten Pokémon aus Einall, der fünften Pokémon-Region für Pokémon GO veröffentlicht. Diese Exemplare könnt ihr ab sofort wild fangen, ausbrüten und in Raids bekämpfen. Außerdem sind bereits die ersten regionalexklusiven Pokémon bekannt!

Zeit für frische Pokémon. Nachdem es sich in den letzten Wochen bereits ankündigte, hat Niantic endlich den ersten Schwung an Pokémon aus der Einall Region in die Welt von Pokémon GO entlassen. Dabei handelt es sich um Taschenmonster, die erstmals in der Schwarzen und Weißen Edition zufinden waren. Die Neuheiten könnt ihr wild fangen, über Raids bekämpfen und schnappen und sie aus unterschiedlichen Eiern ausbrüten. Auch die ersten regionalexklusiven Pokémon sind bereits bekannt.

Bestätigt sind bisher die drei Starter Serpifeu und seine Entwicklungsreihe bestehend aus Efoserp und Serpiroyal, Floink, seine Entwicklungen Ferkokel und Flambirex sowie Ottaro und seine weiteren Stufen Zwottronin und Admurai. Des Weiteren könnt ihr wild Nagelotz, Kukmarda, Yorkleff, Terribark und Bissbark, Felilou, Kleoparda, Dusselgurr, Navitaub und Fasasnob sowie Elezeba und Zebritz begegnen. Nagelotz und Yorkleff können sogar bereits in ihrer schillernden Form auftauchen.

Folgende Pokémon werden aus Eiern schlüpfen:

  • 2-Kilometer-Eier: Nagelotz, Yorkleff, Felilou und Dusselgurr
  • 5-Kilometer-Eier: Serpifeu, Floink, Ottaro, Elezeba, Rotomurf und Tarnpignon
  • 10-Kilometer-Eier: Kastadur, Klikk, Lichtel, Golbit und Kapuno

Yorkleff, Nagelotz und Klick könnt ihr darüber hinaus in Raids bekämpfen. Letzteres wird vorerst nicht wild anzutreffen sein. Andere Pokémon können nur in bestimmten Regionen der Welt gefangen werden. Dabei handelt es ich neben dem Affen-Trio um das Duo aus Furnifraß und Fermicula.

Im Asien-Pazifischen Raum lässt sich Vegimak fangen. Grillmak macht Europa, den Mittleren Osten, Afrika und Indien unsicher. Auf dem amerikanischen Kontinent und in Grönland ist Sodamak anzutreffen. Darüber hinaus ist Furnifraß in der westlichen und Fermicula in der östlichen Hemisphäre anzutreffen. In einem ersten Trailer sind noch viele weitere neue Pokémon zu sehen, die sicher ebenfalls bald fangbar sein werden, darunter Ohrdoch, Meistagrif, Elfun und Lilminip.

Die fünfte Generation ist die Generation, die bisher die meisten Pokémon auf einmal eingeführt hat. Mit 156 Pokémon übertraf ihre Zahl sogar die der ersten Spiele. Damit dürfte Einall Spieler von Pokémon GO eine ganze Weile beschäftigen. Weitere Wellen sollte Niantic, dem bisherigen Schema folgend, in den kommenden Wochen und Monaten verbreiten. Meist folgt schon im Rahmen eines Halloween-Events Nachschub in Form neuer Geist-Pokémon.

Pokémon GO - 5. Generation Announcement Trailer
Ab heute könnt ihr in Pokémon Go die ersten Pokémon aus der Einall-Region fangen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel