News - Prey 2 : Mitarbeiterschwund bei Human Head

  • PC
  • PS3
  • X360
Von Kommentieren

Um die Zukunft des langjährigen Projekts Prey 2 scheint es immer schlechter bestellt zu sein. Zwar hat Publisher Bethesda Softworks im August wiederholt bekräftigt, an dem Ego-Shooter und den Entwicklern Human Head Studios weiter festhalten zu wollen, doch in jüngerer Vergangenheit haben offenbar mehrere wichtige Mitarbeiter das Entwicklerstudio verlassen.

Wie Kotaku berichtet, hätten insgesamt 13 der etwa 50 bis 70 Angestellten die Human Heads verlassen. Dazu zählen der Lead Graphics Programmer, der Lead Programmer, ein Associate Producer, ein Game Programmer, ein Level Scripter, ein Technology Programmer, ein Character and Lightning Artist, ein Combat Designer, ein Audio Director und ein Manager der Personalabteilung. Ob die Mitarbeiter entlassen wurden oder aus eigenen Stücken das Unternehmen verlassen haben, ist unklar.

Branchenkenner werten dies als Zeichen, dass Prey 2 von den Human Head Studios entweder zu einem anderen Entwicklerteam gewechselt sein könnte oder nun tatsächlich eingestellt worden ist, sodass die Mitarbeiter finanziell nicht mehr tragbar wären. Dafür spricht auch, dass man sich in Winsconsin unterdessen anderen Projekten widmet. So erschien mit Fort Courage vor wenigen Tagen ein kostenlos spielbares, über Mikrotransaktionen finanziertes Tower-Defense-Spiel im Cartoon-Look für die Android-Plattform, zudem gibt es Überlegungen, einen Nachfolger zu Rune zu entwickeln. 

Weder Bethesda Softworks noch die Human Head Studios haben sich bisher zu den Berichten geäußert.

Prey 2 - E3 2011 Trailer (dt.)
Killian ist zurück und tut das, was er am besten kann: flüchtige Aliens zur Strecke bringen!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel