News - Red Dead Redemption : Remake-Gerüchte entuppen sich als Fake

  • PS3
  • X360
Von Kommentieren

Es wäre zu schön gewesen! Kürzlich machten Spekulationen um ein Remake des originalen Red Dead Redemption für aktuelle Plattformen die Runde - doch diese entpuppen sich nun als Fake!

Viele Leaks rund um das Thema Videospiele bewahrheiten sich zu einem späteren Zeitpunkt, andere hingegen entpuppen sich als waschechter Fake. Es ist heutzutage daher gar nicht so einfach, (vermeintliche) Informationen richtig einzuordnen, weshalb wir bei solchen Newsmeldungen im Regelfall auch explizit den Hinweis anbringen, dass die Spekulationen mit Vorsicht zu genießen sind.

Eine solche Meldung betraf zuletzt auch Red Dead Redemption. Ein Reddit-Nutzer hatte unter Berufung auf eine anonyme Quelle bei Rockstar Games berichtet, dass sich anlässlich des zehnten Jubiläums des Spiels ein Remake für aktuelle Plattformen mit neuen Features in Arbeit befinde; dieses solle 2020 auf den Markt kommen. Die gleiche Quelle berichtete überdies auch von einem großen DLC-Paket für Red Dead Redemption 2.

Wie sich nun herausstellt, sind beide Gerüchte aber schlicht erfunden. Das räumte der Reddit-Nutzer nun selbst ein. In einem Statement sagt er, dass er tatsächlich keinerlei Ahnung zu den beiden genannten Themen habe; vielmehr habe es sich um ein Experiment gehandelt, wie einfach solche Gerüchte rund um das Thema Videospiele zu streuen sind.

Für sein Experiment aka seinen "Leak" habe er sich zunächst eine glaubwürdige Story in Bezug auf den Story-Modus von Red Dead Redemption 2 ausgedacht; diese habe er mit kleinen, seines Erachtens Sinn ergebenden Details ausgeschmückt ohne zu konkret zu werden. Und da er sich selbst ein Remake des ersten Spiels wünsche, habe er auch dieses Thema passend zum 10-jährigen Jubiläum des Titels aufgegriffen. Leider Gottes wird Beides in dieser Form nicht passieren ...

So war das mit John Marston - Die Story von Red Dead Redemption
Bevor der neue Teil von Rockstars Pferde-Oper veröffentlicht wird, fassen wir für euch nochmal die Story von Teil 1 zusammen.



Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel