Special - Battle Royale : Fortnite, Apex Legends & Co.: Welches Game passt zu dir?

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
  • Mob
Von Kommentieren

Welche Spielvarianten gibt es?

Fortnite

Grundsätzlich kämpft ihr entweder alleine, in Duos oder zu viert in Squads auf einer Insel gegen 99 andere Spieler und versucht so lange wie möglich zu überleben. Hin und wieder gibt es in Fortnite auch besondere, zeitlich limitierte Spielmodi: Als Avengers: Infinity War in den Kinos lief, konnten Spieler während einer Runde in die Haut von Marvel-Bösewicht Thanos schlüpfen und spezielle Fähigkeiten einsetzen. Ebenfalls beliebt ist der 50-gegen-50-Modus. Besonders interessant: in den acht Seasons hat die Karte zum Teil drastische Veränderungen und Evolutionen durchlebt.

PlayersUnknown's Battlegrounds

Zusätzlich zur klassischen Solo-, Duo- und Squad-Spielerfahrung (wahlweise in Third- oder First-Person-Perspektive) bietet PlayersUnknown's Battlegrounds einen Ranked-Modus an. Hier könnt ihr in Ranglisten aufsteigen und werdet mit entsprechenden Spielern auf der gleichen Stufe in ein Spiel geworfen. Mit Custom Games lassen sich eigene Modi erstellen, entsprechende Blaupausen stehen dafür zur Verfügung. Vom klassischen Deathmatch oder einer Zombieinvasion, in der Spieler in die Rolle der Untoten schlüpfen, gibt es verschiedene Einstellungsmöglichkeiten. Aktuell gibt es vier Schauplätze und ein Trainingsgelände.

Apex Legends

Respawn bietet für Apex Legends aktuell nur einen einzigen Spielmodus an: Ihr kämpft in Dreierteams ums Überleben. Solo- oder Duo-Varianten gibt es nicht. Zwar wurde in den Spieldateien Hinweise auf andere Spielmodi gefunden, ob und wann diese erscheinen, ist aktuell unklar. Ausgeschlossen wurde es von den Entwicklern jedenfalls nicht. Immerhin könnt ihr in einem kleinen Tutorial euch mit den Grundmechaniken des Spiels vertraut machen und die Waffen ausprobieren.

Call of Duty: Black Ops 4 - Blackout

Der Kampf ums überleben lässt sich alleine, zu zweit oder im Viererteam bestreiten. Dazu gesellen sich immer mal wieder Event-Modi dazu: Vor kurzem gab es im Rahmen von Operation Raubüberfall zum Beispiel die Spielvariante ″Heiße Verfolgung″. Polizisten und Räuber lieferten sich Verfolgungsjagden und versuchten, möglichst viel Geld auf der Karte einzusammeln. Wer am Ende das meiste Geld einkassierte, gewann. Zum Unmut der Community ist der ″Heiße Verfolgung″ nicht mehr Teil von Blackout, dafür gibt es aber nun mit Alcatraz einen neuen Schauplatz.

Battlefield V: Firestorm

Wer möchte, darf Firestorm entweder alleine, zu zweit oder mit bis zu drei weiteren Freunden spielen. Innerhalb der eigentlichen Spielmechanik gibt es kleinere Abwandlungen von Eroberung, um so an spezielle Ausrüstung zu kommen. Ob Criterion Games in Zukunft an weiteren Spielvarianten zu Firestorm schrauben wird, bleibt abzuwarten.

Realm Royale

Wie bei vielen anderen Battle-Royale-Vertretern dürft ihr Realm Royale allein, zu zweit oder in einer Gruppe mit insgesamt vier Spielern spielen. Aktuell spekuliert die Community, ob zu Ostern ein zeitliches Event gestartet wird.

Ring of Elysium

Neben Matches in Third- oder First-Person-Perspektive habt ihr die Wahl zwischen Solo-, Duo- und Squad-Partien. Zumindest in Europa. Spielt ihr auf nordamerikanischen Servern, müsst ihr mit letzterem vorlieb nehmen. Die anderen Solo oder Matches in Tag Teams wurden von den Entwicklerln aufgrund längerer Wartezeiten erst mal unterbunden. Eventmodi stehen von Zeit zu Zeit ebenfalls zur Verfügung und wer eigene Spielregeln anlegen möchte, tobt sich in den Custom Games aus.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel