Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

News - Star Wars Jedi: Fallen Order : Darum gibt es keinen Vorabzugang bei EA Access

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  | Kommentieren

Ende dieser Woche erscheint das neue Star Wars Jedi: Fallen Order. Für gewöhnlich dürfen Abonnenten von EA Access früher in die Spiele von EA einsteigen, doch nicht in diesem Fall. Den Hintergrund erklärt der Publisher nun!

Wer das Spiele-Abo EA Access sein Eigen nennt, der weiß, dass EA bei Neuerscheinungen immer mehrstündige Trial-Versionen noch vor dem eigentlichen Release anbietet. Auf diese Art und Weise können zahlende Abonnenten früher zocken und sich selbst ein Bild von neuen Titeln machen. Eine Ausnahme bildet jetzt jedoch Star Wars Jedi: Fallen Order, das auf eine solche Play-First-Trial verzichtet. Warum?

Electronic Arts möchte mit dieser Entscheidung nicht etwa den zahlenden Abonnenten vor den Kopf stoßen - auch wenn man das schlussendlich gewissermaßen tut. Der Grund auf den Verzicht ist nämlich ein ganz anderer: Man befürchtet massenhaft Spoiler im Netz, wenn man eine Trial-Version vorab zur Verfügung stellen würde.

Star Wars Jedi: Fallen Order soll nämlich wieder ein Star-Wars-Titel sein, in dessen Fokus die Story steht - und genau von dieser möchte man im Vorfeld des offiziellen Starts eben nichts verraten wissen.

Saure Abonnenten möchte EA deshalb auf eine andere Art und Weise entschädigen. Wer sich Star Wars Jedi: Fallen Order kaufen möchte, der erhält als Abonnent einen Rabatt von 10 Prozent auf den regulären Preis. Außerdem schenkt EA den Spielern auch einige kosmetische Skins, die sie dann in der Vollversion einsetzen können.

Star Wars Jedi: Fallen Order - Launch Trailer
Mit einem actiongeladenen Trailer stimmt EA auf die baldige Veröffentlichung von Star Wars Jedi: Fallen Order ein.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

STAR WARS Jedi: Fallen Order
Gamesplanet.comSTAR WARS Jedi: Fallen Order37,99€ (-5%)PC / Origin KeyJetzt kaufen