Komplettlösung - The Legend of Zelda: Link’s Awakening : Lösung und Guide für alle Dungeons, Zaubermuscheln, Herzteile mit Karten!

  • NSw
Von Kommentieren

Kapitel 12: Das Labyrinth der Farbe

Das Labyrinth der Farbe ist ein ganz spezielles Verlies. Es wurde erst in der DX-Fassung von Link’s Awakening zugefügt, die 1999 erschien, und galt damals als Zusatz-Material um den erneuten Kauf zu rechtfertigen. Die DX-Fassung des Spiels erschien für den Game Boy Color, und so basieren die Rätsel in diesem Verlies auf Farbveränderungen. Auf der Switch ist das zwar kein „Feature“ mehr, aber die Rätsel bleiben dieselben.

In diesem Verlies gibt es kein Instrument der Sirenen zu finden, aber ihr könnt eure Stärke aufputschen. Ihr habt sogar die Wahl, ob eure Angriffskraft steigen soll, oder eure Widerstandsfähigkeit. Aber dazu müsst ihr es erst einmal durch dieses Verlies schaffen.

Gleich im ersten Raum des Verlieses stehen zwei Stalfoss-Skelette, die allerdings friedlich sind. In der Game Boy Color-Version des Spiels fragten die noch nach der Farbe ihres Outfits, um zu prüfen, ob der Spieler auch einen Game Boy Color benutzt (die DX-Fassung ließ sich auch auf einem normalen Game Boy spielen). Diese Frage stellen die beiden Stalfoss nicht mehr, aber die bieten euch Zauberpulver an, für den Fall, dass ihr keines mehr habt.



Geht einen Raum nach Norden, besiegt die drei Farbschleime, damit sich die Tür nach Osten öffnet und geht dort weiter. Hier befinden sich vier farbige Kugeln, zwei davon sind rot, die anderen beiden blau. Euer Ziel ist, sie auf eine Farbe zu bekommen, damit eine Schatzruhe erscheint. Das geht ganz einfach mit zwei Schwertschlägen.

1) Schlagt zuerst einmal auf die Kugel unten rechts
2) Einmal auf die Kugel oben links.

Das färbt alle Kugeln blau, was euch den Kompass beschert. Wenn ihr eine Bombe an die südliche Wand legt, könnt ihr im Raum darunter eine Menge Rubine abstauben. Schreitet anschließend nach Osten weiter.

Aufgepasst: Die Bodenplatten in diesem Raum brechen ein, wenn ihr mehr als dreimal auf ihnen steht. Sie funktionieren zudem wie Trampoline. Der schwebende Masken-Stalfoss, der ständig Bomben wirft, ist leider schwer zu erreichen, aber ihr könnt ihm die Flugfähigkeit rauben, wenn ihr ihm die Vase, die unten steht, an den Kopf werft.

Da ihr weder nach Norden noch nach Süden durchkönnt, geht es abermals nach Osten. Hier findet ihr zwei Kugelmonster vor und zwei farbig markierte Löcher. Eines in Rot, eines in Blau. Bratet den Monstern eins über, damit sie sich in eine Kugel verwandeln, hebt sie auf und werft sie in das farblich passende Loch. Zur Belohnung erhaltet ihr den Schnabel. Nun weiter nach Süden.

Macht die Farbschleime platt und geht in den nächsten Raum nach Westen. In diesem raum hüpfen zwei Masken Stalfoss um eine Schatztruhe herum. Damit sie nicht alle Farbplatten zerstören, bevor ihr an die Kiste mit dem Schlüssel herankommt, solltet ihr sie mit ein paar Pfeilen aus der Ferne kaltmachen. Die Einbahnstraßen-Tür nach Norden führt euch in einen Raum, den ihr bereits kennt.

Geht aber nicht nach Norden durch, sondern erst nach osten ind en Raum mit den Kugelmonstern und von dort aus nach Norden. Lauft einfach an den Masken-Stalfoss vorbei in den nächsten nördlichen Raum, indem ein weiteres Rätsel mit Farbkugeln wartet. Dieses Mal sind es vier Kugeln mit drei Farben: Rot, Blau und Gelb.

Schlagt in folgender Reihenfolge auf die Farbkugeln ein:
1) Oben-links
2) Unten-rechts
3) Oben links



Die Lösung des Rätsels bringt euch einen Schlüssel ein. Weiter geht es nach Osten durch. Erledigt die drei Farbschleime und schreitet nach Norden durch die verschlossene Tür. Hier erwartet euch der erste von zwei Mini-Bossen des Verlieses, der Riesen-Buzzblob!

Mini-Boss 1: Riesen-Buzzblob
Ähnlich wie die kleinen Buzzblobs auf der Oberwelt, lässt sich die große Version nicht von einem Schwertschlag beeindrucken. Jedenfalls nicht in dieser Form. Nehmt euer Zauberpulver zur Hand und bestäubt ihn damit. Er verwandelt sich darauf in die Riesen-Version eines normalen Blobs, den ihr mit Schwertschlägen bearbeiten könnt. Allerdings springt er auch durch die Gegend und versucht dabei, auf Links Kopf zu landen. Weicht ihm unbedingt aus.

Der Riesen-Blob springt drei Mal, bevor er sich wieder in einen Riesen-Buzzblob verwandelt und Stromschläge aussendet. Dann geht das Spiel von vorne los, heißt also, ihr müsst wieder das Zauberpulver verwenden. Wiederholt die ganze Angelegenheit, bis dieser Mini-Boss besiegt ist.

Anschließend könnt ihr euch im Raum westlich davon den großen Schlüssel abholen. Drei Steine blockieren den Weg zur Truhe, aber das sit kein Problem. Schiebt den oberen und den unteren Steine nach links und schiebt anschließend den mittleren Stein nach unten. So kommt ihr durch.

Nun, da ihr den großen Schlüssel habt, solltet ihr zu Raum G5 zurückkheren (siehe unsere Karte. Das ist ein Raum mit farbigen Trampolin-Platten und einer verschlossenen Tür im Norden.

Benutzt den Schlüssel, um noch einen Raum weiter nach Norden zu kommen. Dort erwartet euch der zweite Mini-Boss dieses Dungeons.

Mini-Boss 2: Geröllritter
Der Geröllritter hat keine besondere Verteidigung. Ihr könnt also einfach mit dem Schwert auf ihn eindreschen. Allerdings springt er immer wieder in die Luft. Wenn er wieder auf dem Boden aufkommt, rollen grobe Felsbrocken durch den Raum. Zudem wird link kurzzeitig kampfunfähig. Dies könnt ihr verhindern, indem ihr in die Luft springt, wenn der Geröllritter aufsetzt.

Das herumfliegende Geröll lässt sich mit einem Schwertschlag aus dem Weg schaffen, was aber manchmal leichter gesagt als getan ist. Darum solltet ihr keine Zeit verplempern. Stellt euch möglichst nahe an den Ritter heran und haut so oft es geht drauf, bis ihr wieder springen müsst, um der Lähmung zu entgehen. Hier solltet ihr weniger auf Geschick als auf Schnelligkeit setzen, also haut schnell zu, immer und immer wieder, es sei denn, ihre müsst gerade springen, um der Lähmung durch seinen Aufprallschock zu entgehen. Wenn der Geröllritter besiegt wurde, hinterlässt er eine Fee, die euch heilt. Anschließend geht es westwärts weiter.

Beseitigt die Masken-Stalfoss und hebt anschließend die Vase in der rechten oberen Ecke hoch. Darunter ist ein Bodenschalter. Tretet drauf, um die Türen nach Norden und Westen zu öffnen. Geht zuerst durch die nördliche Tür. Der Raum, der euch erwartet, bietet nicht viel mehr als einige Vasen und ein paar farbige Blobs. Beseitigt alle Blobs, um eine Kiste zu bekommen. Sie enthält die Karte des Verlieses.

Schreitet einen Raum nach Osten. Hier gibt es vier Löcher und vier Kugelmonster. Es dürfte klar sein, was zu tun ist. Bratet ihnen eine rein, damit sie Kugeln werden und werft sie dann nacheinander in ein farblich passendes Loch. Daraufhin erscheint ein Schlüssel.

Lauft nun zurück in den Raum mit den farbigen Trampolin-Bodenplatten und geht durch die westliche Tür. Abermals steht ihr vor einem Rätsel mit Farbkugeln. Es sieht kompliziert aus, ist aber einfach zu knacken.

Denkt euch bei den Kugeln einfach Kompassrichtungen und schlagt nacheinander die folgenden Kugeln (immer nur ein Mal) an:

1) Die Nord-Kugel
2) Die Ost-Kugel
3) Die West-Kugel
4) die Süd-Kugel

Der nächste Raum im Norden ist von kleinen Blobs bewohnt. Vernichtet sie und zerschlagt ein paar Vasen, um eure Vorräte auszufüllen. Gleich begegnet ihr dem Boss. Wenn ihr nach Westen schreitet., müsst ihr nur noch den Kristallschalter umlegen und durch die große Tür gehen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel