Komplettlösung - The Legend of Zelda: Link’s Awakening : Lösung und Guide für alle Dungeons, Zaubermuscheln, Herzteile mit Karten!

  • NSw
Von Kommentieren

Zelda: Link's Awakening: Kapitel 22: Der Maskentempel

Der Maskentempel ist der bislang größte und komplexeste Tempel des Spiels. Ihr werdet einige Umwege gehen müssen, bis ihr das Werkzeug dieses Palastes findet. Es geht um das verstärkte Kraftarmband, mit dem ihr noch größere Hindernisse aus dem Weg räumen könnt. Trotz seiner Verschachtelung mit Kristallschaltern ist es aber keinesfalls das schwierigste Verlies sdes Spiels. Das habt ihr noch vor euch.

Wichtiger Hinweis: Dieses Verlies hat eine komplexe Verschachtelung, die durch Kristallschalter und die zugehörigen Schalterblöcke / Schaltermauern einige Umwege vorschreibt. Um die Laufwege möglichst effektiv zu verkürzen, legen wir einige Kristallschalter absichtlich vorab um. Lest euch bitte den Text genau durch und achtet darauf, zu welchem Zeitpunkt wir welchen Kristallschalter umlegen. Andernfalls müsst ihr ein paar Umwege in Kauf nehmen.

Vom Start aus lauft ihr nach Westen, wo ihr einem neuen Gegnertyp begegnet. Es sind Zauberer, die kurz auftauchen, ihren Zauber abschießen und dann wieder verschwinden. Sie heißen „Wizrobe“. Das ist ihr traditioneller Name in der Zelda-Serie. Allerdings hießen sie in der deutschen Übersetzung der Game-Boy-Fassung noch Pyromagus.

Wie dem auch sei, Wizrobes sind gegen eure Schwerthiebe unempfindlich, mögen jedoch euren Bumerang nicht. Zwei Bumerang-Treffer setzen sie außer Gefecht. Aber auch Bomben sind wirksam, Wobei das theoretisch jetzt noch gar nicht nötig ist, ihr könnt im Moment einfach an ihnen vorbeilaufen und den Ausgang auf der linken Seite Richtung Norden nehmen.

Geht einen Raum nach Norden und dann wieder nach Westen zu Raum F2, in dem ein ShyGuy wartet. Noch dazu befindet sich hier ein Kristallschalter und vier rote Schalterblöcke, die ein gedachtes Quadrat bilden, aber noch im Boden sind. Stellt euch auf den roten Schalterblock am rechten oberen Ausgang und werft den Bumerang (oder den Enterhaken) auf den Kristallschalter, sodass er auf rot steht und der Block, auf dem ihr steht, nach oben gefahren wird. Würdet ihr nun nicht schon auf dem Block stehen, so wäre der Weg nach Norden versperrt. Da ihr aber auf ihm steht, schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe: Ihr kommt weiter und legt den Schalter trotzdem auf rot, was später noch nützlich sein wird. Lauft nun nach Norden weiter.

Linker Hand könnt ihr ein Loch in die Wand sprengen. Tut das und schreitet in die gesprengte Öffnung. In Raum E3 vernichtet ihr alle grünen Blobs (lauft herum, um alle grünen Blobs herauszulocken) bis die Treppe zu einem Tunnel in einer Ecke erscheint. Tretet in den Tunnel ein und durchquert ihn. Aber seid vorsichtig, denn die großen grünen Blasen, die hier herumfliegen, sind fies und obendrein unverwundbar. Weicht ihnen am besten mit etwas Geduld aus.

Der Tunnel bringt euch zu Raum H2, wo ihr euch zwei Wizrobes und einem Mini-Moldorm stellt. Denkt daran, die Wizrobes mögen weder Bomben noch den Bumerang. Sind alle besiegt, öffnet sich die Tür nach Norden. Schreitet hindurch und greift euch den Inhalt der Schatztruhe auf der linken Seite. Tadaaa! Schon seid ihr im Besitz des verstärkten Kraftarmbands.

So funktioniert das starke Kraftarmband

Genau wie das normale Kraftarmband, muss seine stärkere Version nicht extra ausgerüstet werden. Es ist immer aktiv. Allerdings könnt ihr von diesem Moment an schwerere Objekte heben oder bewegen. Beispielsweise die orangenen Elefantenskulpturen, die in diesem Verlies oft herumstehen und den Weg blockieren.

Mit dem starken Kraftarmband seid ihr in der Lage, die orangenen Elefanten-Skulpturen, die den Weg in der Mitte blockieren aufzuheben und gegen die Wand zu werfen, wo sie zersplittern. Lauft anschließend durch die Einbahnstraßen-Tür gen Norden. Ihr landet wieder im Raum mit dem ersten Kristallschalter (F2).

Legt den Kristallschalter um auf blau. Nun stellt ihr euch (ähnlich wie beim ersten Mal) auf den roten Schalterblock vor dem linken Weg nach Norden, dreht euch wieder zum Kristallschalter und legt ihn auf rot. Lauft nach Norden durch, schreitet zu den Ton-Vasen und werft sie an die Wand. Unter einer der Vasen ist ein Bodenschalter. Tretet drauf und lauft durch die Tür nach Westen. Lasst euch von den Wizrobes nicht verärgern – lauft einfach nach Norden weiter zu Raum D1, in dem ihr eine Vase auflest und sie gegen die Tür im Norden (die mit dem Vasensymbol) werft, um sie zu öffnen. Ab durch die Tür und dann gleich nach Osten durch zu Raum C2.

In Raum C2 liegt der Kompass in eine Truhe. Außerdem findet ihr einen Kristallschalter in der Ecke oben links. Legt ihn um auf blau und verlasst den Raum nach Süden. Folgt dem einzigen möglichen Weg nach Osten und wieder nach Norden in einen Raum voller roter Schalterblöcke und zwei Wizrobes. Erledigt die bösen Zauberer und sackt dadurch einen Schlüssel ein.

Da hier kein Weg weiterführt, müsst ihr ganz offensichtlich umkehren. Aber das könnt ihr euch sparen, denn ihr unser weg bringt euch zur Eingangshalle zurück. Das wäre ein ganz schön langer Marsch, der schneller vonstattengeht, wenn ihr einfach die Okarina nutzt und Manbos Mambo spielt. Das Lied bringt euch zum Eingangsraum.

Von der Eingangshalle aus lauft ihr nach Osten. Lauft (oder springt) an den Klingenfallen vorbei zu Raum H6. Stellt euch in diesem Raum in eine Ecke und haltet einfach euer Schild hoch. Lebende Bodenplatten schwirren nun auf Link zu, zerschellen aber an seinem Schild. Die Tür öffnet sich erst, wenn alle Bodenplatten des Raums vernichtet sind. Macht euch nicht die Mühe, sie mit dem Schwert zu bekämpfen, Das funktioniert ebenfalls, aber euer Timing muss dann sehr genau sein, und ihr könnt euch dank des Schildes die Mühe sparen. Anschließend kommt ihr nach Norden weiter.

Nehmt euch im Raum G6 eine der Elefantenskulpturen und werft sie gegen die Vasen-Tür auf der rechten Seite, um sie zu öffnen. Lauft nach Osten durch, kümmert euch um alle Wizrobes, damit die Tür nach Norden geöffnet wird und dann rennt im kniehohen Wasser nach Norden bis zu einer Truhe im Raum D7. Sie enthält einen Schlüssel. Kehrt um und rennt zurück zu Raum G6.

Lauft im Raum G6 durch die verschlossene Tür im Norden – ihr habt ja zwei Schlüssel parat. In Raum F6 legt ihr eine Bombe an den bröseligen Teil der Nordwand und rennt zum Mini-Boss durch.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel