Komplettlösung - The Legend of Zelda: Phantom Hourglass : Komplettlösung

  • DS(i)
Von Kommentieren
Kapitel 15: Tempel des Windes

Zeitrahmen: 75 Minuten

Schwierigkeitsgrad: mittel

Lauft nach Norden und passt dabei auf, dass euch der Wind nicht in eine Grube pustet. Nehmt die Bombe und werft sie zielgenau zwischen die anderen direkt vor euch. Daraufhin explodieren alle auf einmal, zwei Schalter werden aktiviert und eine Brücke erscheint. Marschiert rüber und schiebt rechts den Stein nach Osten, bis ihr die windige Stelle stopft. Lauft dahinter, schlagt auf die Kristallkugel und rennt weiter nach rechts. Im Süden überquert ihr die lange Brücke und rennt die Treppe links runter.

Erledigt die Gegner und tippt das Tor im Süden an, um es zu öffnen. Geht hindurch und steigt auf den Druckschalter, um den Weg zurück zum Eingang zu ebnen. Klettert die Treppe hoch und balanciert bis ganz nach Osten, dabei müsst ihr einige Windstellen und Lücken überqueren. Einen Bereich weiter im Norden zerhackt ihr schnell die kleinen Schlangengegner und schiebt im Westen den Stein ein Feld nach links. Lauft nach oben und gleich wieder nach links. Ihr stoßt auf einen dieser Steinköpfe, aus denen Wind herausströmt. Schiebt ihn einen Schritt links, gesehen vom länglichen Steinweg, genau genommen auf eines der beiden dunkleren Felder. Springt mithilfe des Windes links über die Lücke und stellt euch auf den Druckschalter. Geht aber nicht durch das soeben geöffnete Tor, sondern die Treppe über euch hinunter.

Ein paar Schritte weiter nach unten müsst ihr drei Gegner töten, welche aber nicht zu sehen sind. Auf der Karte sind dafür Totenköpfe eingezeichnet, an deren Stellen graue Felsbrocken stehen. Haut auf diese drauf und der Feind kommt zum Vorschein. Werft ihm eine Bombe vor die Füße und sobald sein Steinpanzer zerbrochen ist, hackt ihr noch einmal mit dem Schwert nach. Verfahrt so mit allen Gegnern und marschiert nach rechts.

Rennt hoch und gleich wieder nach rechts. Ungefähr in der Mitte, rechts bei der quadratischen Plattform, befindet sich ein Druckschalter, auf den ihr euch stellt. Lauft anschließend durch das offene Tor im Südosten sowie die Treppe nach oben. Rennt zunächst rechts die nächste Treppe runter und lauft ganz im Osten in eine Sackgasse. Der Kiste entnehmt ihr eine Helmaroc-Feder und anschließend geht ihr zurück über die Treppe auf die vorangegangene Ebene. Springt bei der Nordkante wieder runter und stellt euch auf einen der Geysire. Egal, welchen ihr nehmt: Ihr erreicht in jedem Fall dieselbe Stelle und dieselbe Truhe.

Öffnet sie, springt runter und marschiert zurück nach Süden. Steigt noch mal die Treppe hoch und hüpft erneut von der Nordkante runter. Schiebt nun den Stein zwei Felder nach Norden und zwei Felder nach Osten, um den zweiten Geysir von oben zuzusperren. Stellt euch auf einen der unteren beiden Geysire und ihr landet direkt auf dem soeben verschobenen Stein. Springt rechts die Kante hinunter, folgt dem Weg und lauft die Treppe nach unten.

Sprengt den Riss in der Mauer mit einer der Bomben auf. Dahinter wartet ein großer Bereich, in dem wieder die unterirdischen Gegner lauern, die ihr gleichwohl nur mithilfe der Bomben besiegen könnt. Allerdings fehlt es diesmal an Plattformen, auf die ihr euch flüchten könntet. Dafür seid ihr auf den Steinwegen sicher, welche bruchstückartig am Boden zu sehen sind. Lauft den Weg nach oben bis zu dem T-Stück, welches nur scheinbar ins Nichts verläuft. Links daneben sind zwei kleine Steinwegstücke, über die ihr hinwegrennt, ohne von den Gegnern gefressen zu werden.

Lauft die Treppe hoch und ihr befindet euch auf der Plattform genau in der Mitte des Bereiches. Schaut auf die Wandkarte und zeichnet die vier zu sehenden Kreuze auf eure eigene Karte. Dem Hinweisschild daneben entnehmt ihr, dass ihr an diesen Stellen die Geysire aktivieren müsst. Ergo lauft ihr nun von Kreuz zu Kreuz und schaufelt die dort liegenden, flachen Hügel frei. Sollte gleichzeitig in einer der Ecken des Raumes eine Fackel aufleuchten, wisst ihr, dass ihr den richtigen Hügel erwischt habt. Sobald ihr alle vier gefunden habt, öffnen sich gleich zwei Türen.

Lauft zunächst zur Südwestecke und nehmt die Treppe nach oben. Im anderen Stockwerk geht ihr rechts über den Steg und zieht den Windsteinkopf zwei Felder nach links, sodass eine der Windmaschinen anfängt zu rotieren. Kehrt zurück zur Treppe, lauft wieder runter und schreitet nun durch die andere Tür ganz im Norden. Sprengt in dem kleinen Raum die beiden Steine mithilfe der Bomben weg und nehmt die Treppe nach oben. Es folgt dasselbe Spielchen: Rennt den Steg Richtung Süden entlang und schiebt den Windsteinkopf zwei Felder nach links, sodass auch die andere Windmaschine rotiert. Daraufhin fällt ein Schlüssel vom Himmel, den ihr sogleich aufnehmt.

Lauft nun wieder nach Süden, steigt die Treppe hoch, springt von der Nordkante, stellt euch auf den untersten Geysir, lauft vom Stein aus nach rechts und nehmt die Treppe im Südosten. Rennt vom folgenden Raum aus den Steinweg nach Norden und öffnet die Tür mit dem Schlüssel. Dahinter öffnet ihr eine Kiste und ihr bekommt die Bombentasche. Lauft im großen Bereich zur Nordwestecke und sprengt mit euren eigenen Bomben den Riss in der Wand auf.

Dahinter legt ihr eine Bombe auf den Geysir, um einen Stein dahinter zu sprengen, und springt anschließend ebenfalls per Geysir auf die obere Ebene. Marschiert die Treppe hoch, lauft nach rechts und plättet erst einmal alle Gegner. Lauft zurück nach links, werft hier eine Bombe auf den Geysir und rennt gleichzeitig wieder nach rechts. Wartet vor dem Tor, bis die Explosion erfolgt, und schlüpft anschließend schnell hindurch, solange das Tor offen bleibt. Rennt nach rechts und legt eine Bombe auf das eine graue Bodenfeld.

Geht durch die Lücke und arbeitet euch nach Osten sowie nach Süden vor. Öffnet das folgende Tor mit einem einfachen Antippen und marschiert die Treppe nach oben. Hinter der nördlichen Wand seht ihr wieder ein einzelnes, graues Bodenstück. Legt direkt gegenüber auf eurer Seite eine Bombe, um die nächste Lücke aufzusprengen. Schlüpft hindurch und werft im Bereich links schnell zwei Bomben auf die symbolartigen Felder, also genau zwischen die anderen Bomben.

Danach erhaltet ihr endlich den Masterschlüssel, mit dem im Schlepptau ihr links von der Kante springt und ihn erst noch einmal irgendwo hier auf den Boden werft. Schleudert eine Bombe in eine der beiden Geysire im Norden, nehmt den Masterschlüssel wieder auf und hüpft auf die Geysire. Oben angekommen, werft ihr den Schlüssel ins Schlüsselloch und geht durch den nun offenen Eingang. Lauft einfach nach Norden, ungeachtet des entgegenkommenden Windes. Tippt zwischendurch das Tor an und steigt die Treppe nach oben hin zum Endgegner.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel