Komplettlösung - The Sinking City : Komplettlösung: Alle Haupt- und Nebenfälle gelöst

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

The Sinking City Komplettlösung: Den Mord an Johannes van der Berg untersuchen

Schaut euch als Erstes die Leiche von Johannes van der Berg an und danach das blutverschmierte Erste-Hilfe-Set, das ihr links neben ihm auf einem kleinen, runden Tisch entdeckt. Rechts neben van der Berg steht zudem ein großer Tisch mit einem runden Ouija. Ihr müsst es mit eurem inneren Auge betrachten, um van der Berg bei einer Séance zu beobachten.

Vor den Tischen liegen ein paar Patronenhülsen auf dem Boden, die zu eurem Revolver passen. Schaut ihr hingegen hinten rechts in die Ecke zur verbarrikadierten Tür, dann könnt ihr dort ein blutverschmiertes Telefon untersuchen.

Lauft wieder die kleine Treppe hinab, die euch hinauf zur Bühne geführt hat, und untersucht den Hut, der auf dem Boden liegt. An der Seite sind die Initialen G.B. eingestickt. Zudem könnt ihr per inneres Auge das Gespräch zweier Männer beobachten, die den Mord an van der Berg geplant haben und was euch einen interessanten Hinweis einbringt: Der Mörder wurde erpresst.

Spätestens jetzt sollte sich mitten zwischen den Sitzbänken ein blaues Portal bilden, woraufhin ihr mal wieder ein paar Szenen zusammen puzzeln müsst:

  • Die erste Szene befindet sich im Gang zwischen den Sitzbänken. Van der Berg empfing demzufolge einen Gast.

  • Die zweite Szene befindet sich bei den Tischen. Ein weiterer Mann betrat das Theater und erschoss van der Berg.

  • Die dritte Szene findet ihr zwischen der ersten und der zweiten. Der Mörder ist sofort nach dem Schuss geflohen.

  • Die vierte Szene führt euch zum blutverschmierten Telefon. Der Gast rief die Polizei an.

Damit ist klar, was als Nächstes zu tun ist: Ihr müsst den Gast finden, der den Mord beobachtet hat. Zuvor marschiert ihr noch die Treppe bei der Eingangstür hinauf, um zum ersten Stock zu gelangen. Oben seht ihr sogleich einen Tisch mit mehreren Sesseln und zahlreichen Büchern. Eines davon trägt den Titel „Widerhall und Widerspiegelung“.

Sobald ihr das Theater verlassen habt, kommt ein neues Problem auf euch zu: Ihr werdet von zwei Polizisten verhaftet und in eine Zelle der Polizeiwache von Oakmont gesperrt. Spätestens hier sollte euch klar sein, dass die Patronenhülsen nicht nur zufällig zu eurem Revolver passen. Irgendjemand will euch den Mord in die Schuhe schieben.

Zum Glück erfolgt sogleich eure Rettung in Form des Verwalters Frank, den ihr bei den Carpenters kennen gelernt habt. Diese haben eure Kaution bezahlt, quasi als Ausgleich für eure Hilfe im Fall Familienbande. Ihr erfahrt im Laufe des Gesprächs, das euch ein Zeuge bei der Tat gesehen haben will. In euren Gedankenspielen landet entsprechend ein ernüchternder Hinweis: Ich habe kein Alibi.

Die Suche nach dem Zeugen

Sucht nach eurer Entlassung aus dem Gefängnis das Anwesen der Carpenters mitten in Oldgrove auf, um mehr Informationen zu erhalten. Je nachdem, wem ihr im Fall Familienbande geholfen habt, müsst ihr entweder mit Graham oder Brutus Carpenter reden. Ihr erhaltet so oder so eine Maschinenpistole und erfahrt, dass der Zeuge ein Bürgermeisterkandidat aus Reed Heights ist.

Zumindest wisst ihr, dass der Zeuge vor kurzem interviewt wurde. Dementsprechend sucht ihr das Zeitungsarchiv von The Oakmont Chronicles auf, stellt den Hinweis Den Zeugen finden ein und wählt diese Suchkriterien:

  • Der von euch gesuchte Zeuge ist ein Bürgermeisterkandidat. Demzufolge zählt er unter den Personengruppen als Amtsträger.

  • Ihr sucht nach einem Interview, ergo wählt ihr für die Kategorie Rubrik jene über Artikel und Interviews.

  • Der Bezirk, aus dem der Zeuge stammt, ist wie bereits gesagt Reed Heights.

Ihr erhaltet das Interview mit Milton Pierce, in dem praktischerweise auch gleich seine Adresse erwähnt wird.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel