Komplettlösung - The Sinking City : Komplettlösung: Alle Haupt- und Nebenfälle gelöst

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

The Sinking City Komplettlösung: Francis Throgmortons Zimmer

Ihr habt Robert Throgmortons Auftrag angenommen, den gestohlenen Spiegel und deren Diebin aufzusuchen. Dabei habt ihr von eurem Auftraggeber einen Schlüssel erhalten, mit dem ihr das Arbeitszimmer seines Vaters Francis öffnen könnt. Marschiert hierfür die Treppe hinter den bewaffneten Wachen empor und haltet euch zunächst links, bis ihr auf die Tür des Arbeitszimmers stoßt.

Das Arbeitszimmer besteht genau genommen aus einem breiten Gang und einem Raum. Im Gang entdeckt ihr gleich zu eurer Linken ein Plakat mit der Aufschrift Francis Throgmorton Discovers. Geht ein paar Schritte weiter und entdeckt hinter der großen Pflanze eine Holztafel mit drei Speeren. Unter der Tafel steht eine Vitrine mit mehreren exotischen Fundstücken, die Throgmorton während seiner Expedition in Afrika gesammelt hat.

Im Raum seht ihr sogleich eine Schachtel mit mehreren Bilder, von denen ihr eines näher betrachten könnt. Schaut ihr euch die gegenüberliegende Ecke an, dann stoßt ihr auf einen Tisch mit mehreren Kisten. Diese verschwinden sogleich, wenn ihr sie mit eurem inneren Auge anstarrt. Zum Vorschein kommt ein kleiner Safe mit dem Brief Private Korrespondenz.

Der Brief erwähnt eine Frau namens Bethany, weshalb ihr zurück zu Robert kehrt und ihn befragt. Ihr könnt ihn zudem auf die Expedition ansprechen, die sein Vater durchgeführt hat.

Leider kann sich Robert kaum an Bethany erinnern, weshalb ihr einem anderen Hinweis nachgehen müsst, der im Brief erwähnt wird: die Irrenanstalt von Oakmont.

Irrenanstalt von Oakmont: Auf der Suche nach Bethany

Die Irrenanstalt befindet sich ganz im Osten von Coverside und sollte bereits auf eurer Karte eingezeichnet sein. Auf eurem Weg dorthin stoßt ihr zudem auf den Schnellreisepunkt Coverside Ost.

In der Irrenanstalt lohnt es sich ausnahmsweise, mit der Empfangsdame zu reden. Sie erinnert sich sogleich an den Namen Bethany: Eigentlich sei sie eine harmlose Patientin, die jedoch bei ihrem letzten Freigang ihren Pfleger niedergeschlagen habe und abgehauen sei. Abschließend gibt euch die Empfangsdame freundlicherweise den Schlüssel zu Bethanys Zimmer.

Ihr könnt nun zuerst nach links zur Treppe und hinauf in den ersten Stock der Irrenanstalt marschieren. Ihr stoßt sogleich auf einen Arzt, der euch vor den diebischen Patienten warnt. Neben ihm seht ihr eine Tür mit der Aufschrift Records Room. Dahinter gibt es leider nicht allzu viel zu entdecken, weshalb ihr nur das bunte Bild links an der Wand betrachten könnt.

Gegenüber des Bildes führt euch eine weitere Tür in einen Raum mit vier Patienten, die ihr allesamt ansprechen könnt. Ansonsten ortet ihr zwei weitere Türen, von denen euch eine in einen leeren Duschraum führt und die andere zurück in den Gang mit der Treppe. Dort könnt ihr euch ebenfalls zwei Bilder anschauen, die an der Wand hängen.

Links neben den Bildern entdeckt ihr die nächste Treppe, die euch hinauf in den zweiten Stock bringt. Haltet ihr euch hier rechts und marschiert durch die beiden erstbesten Türen, dann gelangt ihr in einen Raum mit mehreren, nahezu leeren Regalen. Zwischen diesen hängt ein Bild an der Wand, dass ihr euch anschauen könnt.

Verlasst ihr den Raum auf der anderen Seite und folgt dem Weg, dann lernt ihr einen weiteren Patienten und einen Arzt kennen. Ihnen gegenüber steht eine Art OP-Tisch und eine Trennwand, zwischen denen ihr ein weißen Schränkchen entdeckt. Geht ihr durch die Tür neben der Trennwand, dann befindet ihr euch wieder im schmalen Gang des zweiten Stockwerks und könnt ergo ins Erdgeschoss zurückkehren.

Sobald ihr euch wieder im Erdgeschoss befindet, marschiert ihr am Empfang vorbei und gelangt zu einem Warteraum mit mehreren Stühlen. Haltet ihr euch rechts, dann könnt ihr ein paar weitere Patienten besuchen. Haltet ihr euch hingegen links, dann marschiert ihr geradewegs zu einer nach unten verlaufenden Treppe.

Irrenanstalt von Oakmont: Bethanys Zimmer

Im Untergeschoss der Irrenanstalt entdeckt ihr sogleich einen zerbrochenen Spiegel und direkt davor eine Flasche, die auf dem Boden liegt. Geht ihr anschließend weiter in den großen Kellerraum, dann seht ihr zu eurer Linken mehrere grüne Spinds. In einem hängt ein Anstößiges Poster, das ihr mitnehmen könnt.

Kehrt zurück zum zerbrochenen Spiegel und peilt die gegenüberliegende Tür neben der Treppe an, die ihr mit dem Schlüssel öffnen könnt. In Bethanys Zimmer entdeckt ihr sogleich einen weiteren zerbrochenen Spiegel, während neben diesem ein kleiner, brauner Schrank steht. In der Mitte des Raumes ortet ihr wiederum ein kleines Regal, auf dem ein paar Zeitungsartikel liegen und ein Bilderrahmen mit einem zerrissenen Foto steht.

Hinter dem Regal entdeckt ihr einen Stuhl inklusive einer Zeitung mit der Titelseite Die Throgmortons trauern und ein Bett mit Bethanys Notiz. Ansonsten scheint ihr euch in einer Sackgasse zu befinden, was freilich auf den Einsatz eures inneren Auges hindeutet. In der Tat solltet ihr zurück zum braunen Schrank gehen und die voll geschmierte Wand links daneben betrachten. Ihr seht sogleich eine Vision von Bethany, die anscheinend mit einem Spiegel spricht.

Nun solltet ihr Bethanys Zimmer verlassen und geradewegs auf ein blaues Portal blicken. Geht hindurch und sortiert die folgenden Szenen:

  • Die erste Szene befindet sich in Bethanys Zimmer und bei der voll geschmierten Wand. Demnach erhielt Bethany einen Hinweis bezüglich Randall Glassworks.

  • Die zweite Szene ist direkt daneben und in der Nähe der Eingangstür. Bethany behauptete, Hammond gefunden zu haben.

  • Für die dritte Szene müsst ihr Bethanys Zimmer verlassen. Demnach floh Bethany tatsächlich aus der Irrenanstalt.

Abschließend solltet ihr noch einmal mit der Empfangsdame über Bethany und ihrer Leidenschaft für Spiegel reden, bevor ihr die Irrenanstalt verlasst.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel