Komplettlösung - The Sinking City : Komplettlösung: Alle Haupt- und Nebenfälle gelöst

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

The Sinking City Komplettlösung: Recherche in der Polizeiwache von Oakmont

Euer einziger Anhaltspunkt für eure Suche nach Harriet Dough ist der Innsmouther, der mit einem Ritualdolch getötet wurde. Weil es sicherlich noch andere Mordfälle dieser Art gibt, stiefelt ihr zur Polizeiwache von Oakmont. Sie befindet sich im Westen von Coverside, nördlich des Devil's Reef und gegenüber des Schnellreisepunktes Coverside West.

Vor Ort erwartet euch ein sichtlich genervter Polizist, der von eurer Schnüffelei alles andere als begeistert ist. Trotzdem gewährt er euch zum Zugang zum hiesigen Archiv, weshalb ihr links am Tresen vorbei marschiert und euch auch weiterhin links haltet, bis ihr die braune Wand mit ihren vielen, leuchtenden Schubladen gefunden habt.

Im Polizeiarchiv stehen euch vier Suchkriterien zur Verfügung: Verbrechen, Personengruppe, Hinweise und Bezirk. Als Hinweis müsst ihr Das Schicksal der Expedition und darüber hinaus folgende Kriterien einstellen:

  • Weil ihr es mit einem Mord zu tun habt, stellt ihr unter Verbrechen die Kategorie Gewaltdelikte ein.

  • Ihr sucht nach möglichen Tätern, weshalb ihr euch unter Personengruppe für Verdächtige entscheidet.

  • Der Innsmouther wurde mit einem Ritualdolch ermordet, demzufolge ihr bei Hinweise die Tatwerkzeuge auswählt.

Ihr erhaltet am Ende den Polizeibericht Nr. 19-0451, der wiederum einen Fischmarkt erwähnt.

Der Fischmarkt

Der Fischmarkt befindet sich ganz im Osten des Bezirks The Shells, zwischen den Straßen Freedom Avenue, Benevolent Tides Road, Orchard Avenue und Holy Fire Lane. In der Südwestecke des Marktes steht zudem der Schnellreisepunkt The Shells Ost.

Der Markt ist unter einer großen, offenen Halle aufgebaut. Auf der Südseite winkt euch eine Frau herbei, mit der ihr über die EOD-Organisation reden könnt. Sie stellt sich euch als Anna vor und behauptet, für die Organisation zu arbeiten. Demnach würde der EOD die Bewohner vor Wyldebiestern beschützen und kostenlos Fisch an Bedürftige verteilen.

Sobald ihr nach den Leitern des EOD fragt, blockt Anna seltsamerweise ab. Sie vertraut euch weitere Informationen erst an, wenn ihr für sie einen Job erledigt und den Einbruch eines Fischlagers untersucht. Ihr erhaltet die passende Adresse und obendrein zwei Hinweise für eure Gedankenspiele: In Oakmont herrscht eine Hungersnot und Der EOD verteilt kostenlos Fisch.

Das Fischlager

Das Lager steht ebenfalls in The Shells, jedoch im Westen des Bezirks. Dort müsst ihr die Hawking Lane zwischen Warren Road und Liberty Road aufsuchen. Am besten steuert ihr den Schnellreisepunkt The Shells West an, den ihr nur wenige Meter weiter nördlich eures Ziels entdeckt.

Vor Ort empfängt euch der Innsmouther Daryl Grimes, dem ihr die von Anna genannte Losung Ich diene der See nennt. Daryl plaudert sogleich von dem Einbruch und das ihm nur die blank polierte Glatze des Täters aufgefallen sei. Zudem wundert er sich, wieso jemand etwas stehlen will, was sowieso umsonst unter der Bevölkerung verteilt wird.

Daryl gibt euch den Schlüssel für das Lager, woraufhin ihr sogleich die Eingangstür öffnet und mit euren Untersuchungen startet. Wie gewohnt solltet ihr zuerst die Wyldebiester erledigen, die euch angreifen und zum Glück klein sowie harmlos sind.

Gleich in der ersten Kiste und im ersten Regal, auf das ihr im Erdgeschoss stoßt, steckt eine Harpune. In der Ecke hinter den Regalen gelangt ihr zu mehreren Fischkisten und einer nach unten verlaufenden Treppe. Geht zunächst an dieser vorbei, bis ihr einen weiteren Fischhaufen erreicht. Wenn ihr den genauer unter die Lupe nehmt, dann entdeckt ihr eine interessante Flasche und erhaltet den Hinweis Laborflasche.

Ihr ortet hinter dem Fischhaufen einen grünen Spind und solltet anschließend per Treppe nach oben in den ersten Stock marschieren. Durchquert einen Raum nach dem anderen, bis ihr einen Schreibtisch mit einer leuchtenden Lampe erreicht. Dort liegen ein geschnitztes Holzbootspielzeug, ein Brief des Waisenhauses und ein paar Werkzeuge. Zudem steht neben dem Eingang beziehungsweise gegenüber von ein paar Kisten ein weiterer grüner Spind.

Euer nächstes Ziel ist der Keller, wo ihr als Erstes die große, grün verhüllte Kiste anpeilt. Ihr stolpert automatisch über eine Tierleiche, die ihr mit eurem inneren Auge anschauen müsst: Das Tier starb offensichtlich, nachdem es einen Fisch gegessen hat. Demzufolge erhaltet ihr den Hinweis Die Fischvorräte wurden vergiftet.

Marschiert zurück zur Treppe und an dieser vorbei, bis ihr den nächsten Spind erreicht. Wenn ihr euch anschließend nach rechts dreht, euer inneres Auge aktiviert und die Wand neben dem Spind betrachtet, dann verschwindet sie. Es kommt ein Geheimraum zum Vorschein, in dem ein Tisch voll mit Folterwerkzeugen steht. Sobald ihr es betrachtet, erhaltet ihr den Hinweis Geheimer Raum im Lager des EOD. Ihr könnt im übrigen sowohl mit Daryl als auch mit Anna über die Werkzeuge reden, wenn euch danach ist.

Unabhängig davon sollte mitten im Erdgeschoss ein blaues Portal erscheinen, weshalb ihr mal wieder ein paar Szenen zusammenstückeln müsst:

  • Die erste Szene befindet sich in der Nähe der Treppe, die hinab in den Keller führt. Dort hat der Einbrecher sich an den Fischkisten vergriffen und erwähnte nebenbei einen Professor namens Westerbrook.

  • Die zweite Szene befindet sich beim Fischhaufen, wo ihr die Flasche gefunden habt. Dem Einbrecher passierte hier irgendein Missgeschick.

  • Die dritte Szene befindet sich im ersten Stock beim Tisch mit dem Holzspielzeug. Daryl hörte ein Geräusch und wurde so auf das Treiben des Einbrechers aufmerksam.

  • Die vierte Szene befindet sich auf der Treppe zwischen dem ersten Stock und dem Erdgeschoss. Daryl verjagte den Einbrecher mit einer Harpune.

Ihr erhaltet den Hinweis Erwähnung eines Professors und solltet ihn sogleich mit den anderen unter dem Menüpunkt Gedankenspiele kombinieren:

  • In Oakmont herrscht eine Hungersnot + Der EOD verteilt kostenlos Fisch = Der EOD bekämpft den Hunger

  • Der EOD verteilt kostenlos Fisch + Die Fischvorräte wurden vergiftet = Die Fischvorräte wurden verteilt

  • Erwähnung eines Professors + Laborflasche = Einbrecher mit Gift und Universität

Wenn ihr das Lager nun verlasst, dann spricht euch Daryl an und fragt, was ihr herausgefunden habt. Er fühlt sich sogleich schuldig, das Vergiften der Fische nicht verhindert zu haben, und bittet euch, Anna nichts davon zu erzählen. Im Prinzip ist es egal, was ihr Daryl versprecht: Ihr erhaltet so oder so den Hinweis Die Wache hat vor Anna Angst.

Sprecht sogleich Daryl auf die Universität von Oakmont an, woraufhin er deren Standort auf eurer Karte einzeichnet. Bevor ihr euch dorthin begebt, solltet ihr zurück zum Fischmarkt kehren und Anna berichten. Seid ruhig nett zu Daryl und behauptet, er habe gekämpft wie ein Löwe. Danach könnt ihr auch sie nach dem Standort der Universität befragen, wenn ihr wollt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel