News - Tom Clancy's Ghost Recon Breakpoint : Alles zur Closed Beta und den Plänen nach Release

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Einen Monat vor dem Release von Ghost Recon Breakpoint veranstaltet Ubisoft noch einmal eine Beta-Testphase. Dazu wurden nun alle Details bekannt gegeben und darüber hinaus auch erste Infos zu den Post-Launch-Plänen der Entwickler genannt.

Im Zeitraum vom 05. bis 08. September 2019, also am kommenden Wochenende, veranstaltet Ubisoft die geschlossene Beta-Testphase von Ghost Recon Breakpoint - einen Monat vor dem Release der Vollversion. Zugang zu dieser Closed Beta erhalten alle Vorbesteller des Open-World-Actionspiels sowie Abonnenten des erst gestern gestarteten Abo-Dienstes Uplay+. Zudem sind auch Gamer wieder an Bord, die zuvor an den technischen Online-Tests teilgenommen hatten, sowie auch zufällig ausgewählte Leute, die sich für die Beta registriert hatten.

Während der Closed Beta erhaltet ihr Zugang zu einigen Provinzen und Missionen, die ihr entweder alleine oder mit bis zu vier Spielern im Koop erleben könnt. Zu den verfügbaren Missionen gehören zwei Operation-Greenstone-Missionen, die Teil der Hauptstory sind, Auroa-Missionen, die Nebenmissionen enthalten, um mehr über die Insel und ihre Bewohner zu erfahren, und Fraktionseinsätze, die acht neue Missionen pro Tag enthalten. Zusätzlich gibt es Drohnenbereiche, um eure Stärke im Kampf zu testen: Darin müsst ihr euch gegen unterschiedliche Drohnen, z.B. Murmurs (kleine Flugdrohnen), Aamons (mittelgroße Landdrohnen) und Behemoths (schwer gepanzerte Drohnen) behaupten.

Begleitend zur Beta-Ankündigung gab es auch einen neuen Live-Action-Trailer, in dem ihr den aus "The Walking Dead" bekannten Schauspieler Jon Bernthal zu Gesicht bekommt. Dieser verkörpert im Spiel Cole D. Walker, den Anführer der Wolves. Der Trailer, den ihr euch weiter unten ansehen könnt, zeigt Walkers Reise, seine Anfänge als Ghost, die Kämpfe an Nomads Seite und wie er schließlich zum Anführer der Wolves wurde.

Nach dem Release will Ubisoft die Spieler durch einen umfassenden Post-Launch-Plan bei der Stange halten. Für das erste Jahr nach der Veröffentlichung sind nach "Operation Greenstone" noch die DLC-Episoden 2 und 3 (alle vier Monate) geplant, die jeweils Stunden voller neuer Inhalte, ein neues Abenteuer und frische Endgame-Inhalte mit sich bringen sollen.

Konkret verspricht Ubisoft für das erste Jahr:

  • Neue Abenteuer: Neue Story-basierte Inhalte mit jeder Episode, die die Hauptgeschichte des Spiels erweitern.
  • Neue Endgame-Inhalte: Episode 1 enthält den Project-Titan-Raid. Die Spieler können einen aktiven Vulkan auf einer neuen Insel im Auroa-Archipel erkunden, wo sie alle auf Auroa erlernten Fähigkeiten in 4-Spieler-Koop-Herausforderungen einsetzen müssen. Der Raid lässt sich wiederholen und ist für alle Spielstile anpassbar.
  • Neue Fraktionseinsätze: Die Fraktionen im Spiel werden sich im Laufe der Zeit weiterentwickeln und jeden Monat werden neue narrative Fraktionseinsätze veröffentlicht, die sowohl den Kontext als auch die Charakterentwicklung einbeziehen.
  • Neue Klassen: Drei neue Klassen werden in Year 1 eingeführt, beginnend mit dem Ingenieur, der über Fachwissen im Bereich Hacking verfügt.
  • Live-Events: Bei diesen Events werden VIPs Nomad dabei unterstützen, sich neuen Bedrohungen zu stellen. Neue Events werden mit jeder Episode von Year 1 verfügbar sein und einen Monat andauern.
  • PvP-Updates: Zusätzlich zu den drei neuen Klassen, die im PvP-Modus komplett spielbar sind, werden regelmäßig neue Karten und Updates veröffentlicht.
  • Regelmäßige neue Inhalte: Neue Inhalte wie Missionen, Aktivitäten und freispielbare Gegenstände werden mit jeder neuen Episode verfügbar sein.
Tom Clancy's Ghost Recon Breakpoint - Der Schwur Live-Action Trailer
Einen Monat vor dem Release von Ghost Recon Breakpoint zeigt Ubisoft einen neuen Live-Action-Trailer mit Walking-Dead-Star Jon Bernthal.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel