Komplettlösung - Valkyria Chronicles 4 : Komplettlösung: Tipps & Tricks

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Kapitel 4: Die Schlacht von Siegval - Durch feindliche Linien

Sobald eure Aufklärer während „Rettung der Aufklärer“ in Sicherheit gebracht wurden, könnt ihr euch die letzten Gespräche und Sequenzen des dritten Kapitels ansehen, bevor automatisch Kapitel 4 freigeschaltet wird. Ab jetzt habt ihr es nicht nur mit starken Gegnern zu tun, sondern zusätzlich mit Bunkern entlang der feindlichen Verteidigungslinie. Diese zu umgehen und Schaden zu vermeiden ist das A und O in dieser Schlacht. Sollten 20 Runden vergehen, verbündete Infanteristen im Kampf fallen oder der Feind euer Hauptlager besetzen, ist der Kampf vorbei und ihr habt verloren.

Tipp: Das Wichtigste in dieser Schlacht ist es, schnell vorzugehen und das mit den richtigen Klassen. Lasst euch von den vielen Zielen nicht irritieren, ihr müsst lediglich das Hauptlager im Norden erreichen.

Zu Beginn tut ihr gut daran, mit einem Grenadier den MG-Schützen direkt voraus im Norden zu töten. Positioniert auf der westlichen Seite einen Lancier, um dem imperialen Panzer aufzulauern. Östlich lasst ihr zwei Soldaten von dem neuen Schützenpanzer vor das östliche Lager fahren. Ein Scharfschütze (Kai empfiehlt sich), legt sich in der Nähe ins hohe Gras und erledigt den Soldaten beim Lager. Bestenfalls habt ihr noch einen Sniper übrig, um den gegnerischen Scharfschützen im Turm zu erledigen.

Positioniert euren eigenen Scharfschützen frühestens ab der nächsten Runde im Turm, da euch sonst der nahe imperiale Panzer beschießt und den Turm damit unbrauchbar macht. Kümmert euch anschließend, bestenfalls noch in der ersten Runde, um die Panzerabwehrgeschütze. Diese könnt ihr mit einem gezielten Mörsertreffer unschädlich machen. In dieser Schlacht empfiehlt es sich, einen Mörser zu wählen, der vor allen Dingen hohen Schaden an Objekten verursacht. Bedenkt, dass ihr im eroberten Lager Verstärkung anfordern könnt um schneller vorrücken zu können.

Nehmt nun den Hügel im Westen ein und zerstört hier alle Stellungen, damit eure Einheiten im mittleren Bereich vorrücken und dort das Lager einnehmen können. Nutzt ab Runde 3 den Panzer der Föderation um das Lager im Nordosten einzunehmen; ohne wird es schwierig dort am feindlichen Panzer vorbei zu kommen. Schaltet zeitgleich mit Grenadieren die Hindernisse wie feindliche Grenadiere in der Kartenmitte aus, rückt anschließend mit Hafen und den verbündeten Panzern vor, um die Imps aufs Korn zu nehmen.

Mit der Unterstützung eurer Truppen vom östlichen Hügel sollte es nun ein Leichtes sein, bis ur nördlichsten Basis vorzudringen und diese einzunehmen.

Zusammenfassung:

- Mit Granatwerfern den provisorischen Bunker ausschalten, der nach Südosten blickt. Dann das Lager im Osten einnehmen (Scharfschützen auf Turm mit eigenem Sniper im Gras töten).

- Mit Hafen und ein/zwei Lanciern den feindlichen Panzer zerstören.

- Spätestens in der zweiten Runde die Panzerabwehrstellung zerstören (Grandiere nutzen).

- Das Team im Osten zieht weiter nach Norden und nimmt dort das Lager ein. Der Rest übernimmt das zentrale Lager, teilt sich dort auf und zieht mit einem kleinen Trupp nach Westen und mit dem Rest weiter nach Norden.

- Mit der Panzerunterstützung geht es dann geradewegs bis zur letzten Basis im Norden. Einheiten in der eroberten westlichen sowie östlichen Basis geben dabei Feuerunterstützung.

Schafft ihr es in diesem Einsatz ein A_Ranking zu erhalten, wird euch das Hauptquartier mit folgendem Items belohnen: x1 Maschinenpistole „Reising M9A1R“, Scharfschützengewehr „LF-ASR Nr. 1R“.

Kapitel 4: Die Schlacht von Siegval – Durch feindliche Linien 2

Habt ihr „Durch feindliche Linien 1“ abgeschlossen und euch anschließend die Unterhaltung „Keine Hilfe in Sicht“ angesehen, wird der zweite Teil der Schlacht freigeschaltet. Die Imperialen versuchen, das Vorrücken der Föderation aufzuhalten und greifen aggressiv an. Der beste Zeitpunkt also, um ihnen in die Flanke zu fallen und die Schlacht von Siegval ein für alle mal für euch zu entscheiden. Wie immer dürft ihr nicht länger als 20 Runden für den Kampf benötigen, außerdem verliert ihr, sobald der Feind euer Hauptlager kontrolliert oder verbündete Infanteristen im Kampf fallen.

Tipp: mit einem Pionier im Team könnt ihr eine Leiter reparieren und Infanteristen eine Abkürzung nehmen lassen.

Mit Hafen könnt ihr nun zu Beginn der Schlacht vorrücken und diesen direkt vor den feindlichen Bunker positionieren. Hier kann er Feinde nicht nur gut aufs Korn nehmen sondern bietet zudem eine gute Deckung für eure vorrückende Infanterie. Positioniert einen Grenadier hinter dem zerstörten Panzer direkt voraus um Deckung zu haben. Erledigt dann den Bunker nördlich und positioniert hier Einheiten, um weit entfernte Ziele treffen zu können ohne selbst im Getümmel zu stecken. Dafür solltet ihr jedoch zuvor den Bunker auf dem nördlichen Hügel ausschalten. Lasst einen Scharfschützen die Ragnaid-Ladung direkt daneben anvisieren.

Zieht Hafen nun weiter nach Nordwesten und stellt euch dort den nächsten beiden Gatling-Nestern in den Weg. Grenadiere/Scharfschützen schalten die Einheiten hier aus, während ein Pionier die Leiter repariert und euch so ermöglicht, früh nach Osten abzubiegen. Ein kleiner Trupp aus Hafen, einem Lancier und einem Scharfschützen folgt nun weiter dem nordwestlichen Weg, während die restliche Truppe den Weg über die Leiter nimmt. Von hier aus könnt ihr auch den feindlichen Bunker ausschalten, der euren Truppen unten den Weg versperrt.

Nami, die Panzerknackerin, eine Eliteeinheit welche euch im Gras der nordwestlichen Biegung auflauert, wird von euch wie ein Panzer behandelt und mit Hafen und Lanciern aufs Korn genommen. Schaltet sie schnell aus, da sie hohen Schaden an eurem Panzer verursachen kann. Rückt nun gleichzeitig mit euren beiden Teams vor, während sich Stoßtruppen oben nach vorne kämpfen und Unterstützungseinheiten wie Scharfschützen und Grenadiere den Weg für Hafen und folgende Infanterie frei machen.

Im oberen Bereich, am nordöstlichsten Punkt angekommen, nutzt ihren einen Lancier um die dort positionierten Panzer unter Beschuss zu nehmen, während sich aus Osten Hafen nähert und Feuerunterstützung gibt. Anschließend müsst ihr nur noch bis zum Hauptlager der Imps vorrücken und dieses ebenfalls einnehmen. Nutzt Hafen als Deckung und verwendet Grenadiere, um Soldaten der Feinde auf dem Weg zu vernichten.

Zusammenfassung:

- Den Bunker voraus mit einem Grenadier zerstören. Den Bunker dahinter mit einem Sniper (via Ragnaid-Ladung) hochjagen.

- Hafen auf dem westlichen Pfad positionieren und als Deckung fungieren lassen.

- Leiter reparieren, von hier aus feindliche Bunker und MG-Stellungen vernichten, schnell vorrücken.

- Mit Lancier im oberen Bereich bis in den nordöstlichsten Teil vordringen und dort feindliche Panzer von hinten aufs Korn nehmen.

- Mit Hafen als Deckung bis zum Hauptlager der Imperialen vorrücken und dieses einnehmen.

- Auf dem Weg werden provisorische Bunker mit Grenadieren zerstört, richtige Bunker mit einem Sniper, der die Ragnaid-Ladung beschießt.

Kapitel 4: Die Schlacht von Siegval – Durch feindliche Linien 3

Habt ihr die Missionen „Durch feindliche Linien 1“ und „Durch feindliche Linien 2“ erfolgreich abgeschlossen, beginnt der nächste Part des vierten Kapitels. Kai und Raz stecken, wie nicht anders zu erwarten war, knietief in Schwierigkeiten. Verfolgt den Verlauf der Geschichte, bis die Schlacht „Durch feindliche Linien 3“ zur Verfügung steht. Ihr habt diesen Kampf gewonnen, sobald eine Verbündete Einheit das Zielgebiet erreicht. Jedoch verliert ihr automatisch wenn der Feind vor euch am Ziel ankommt, euer Hauptlager besetzt wird, ihr länger als 20 Runden benötigt oder eine verbündete Infanterieeinheit im Kampf fällt.

Tipp: Für diese Schlacht empfehlen wir euch folgende Aufstellungen. Das westliche Team sollte auf den beiden südlich Plätzen niemand platziert werden. Das spart euch nicht nur Kommandopunkte, Einheiten die hier stehen würden sowieso von den feindlichen Panzern vernichtet werden. Die oberen drei Plätze bestückt ihr mit einer gesunden Mischung aus Einheiten; bei uns haben ein Späher, ein Stoßtruppler und ein Scharfschütze den Job locker geschafft. Das östliche Team hingegen benötigt das neue Panzerfahrzeug, Kaktus, ein oder sogar zwei weitere Grenadiere.

Tipp: ruft nach Runde 1 Verstärkung im Hauptlager und lasst diese eben jenes beschützen, da der Feind immer mal wieder einzelne Infanteristen dorthin schicken wird.

Tipp: Lasst Kaktus an Ort und Stelle stehen, er lenkt die angreifenden Panzer ab und erschießt automatisch Soldaten, die sich von Süden eurem Lager nähern.

Beginnt damit, das östliche Team bis zum Ende des eingetragenen Pfeils zu senden, kurz hinter der Abzweigung nach Osten. Gleichzeitig rückt Hafen vor und erledigt den Grenadier, welcher euch am Ende des östlichen Platzes auflauert. Zieht dann die restlichen Einheiten aus diesem Team nach und erledigt die Geschützstellungen und Grenadiere, die noch übrig sind. Anschließend zieht ihr mit dem ersten Trupp weiter, bis zu der kleinen Hütte am Ende der Schlucht, welche euch Deckung vor dem Mörserfeuer bietet. Erledigt hier den Imp direkt voraus. Zerschießt mit Hafen die Wand nach Nordosten und positioniert den Panzer dann direkt daneben, jedoch so, dass euch die Panzerabwehrwaffe auf dem Platz dahinter nicht treffen kann.

Tipp: Positioniert dort einen Grenadier, wo ihr die ersten beiden Äquivalente der imperialen Armee vernichtet habt. So könnt ihr eurem östlichen Team das Tal freiräumen.

Zieht nun abermals die restlichen Einheiten vom Trupp Hafen nach und erledigt mit ihnen die zwei Grenadiere nördlich eurer Position und, wenn möglich, auch gleich die Panzerabwehrstellungen. Dadurch können sowohl Hafen als auch euer westliches Team vorrücken. Rückt auf diese Weise vor, bis das Team Hafen der Abwehr an Raz Position in den Rücken fallen kann. Sobald die Gatling-Stellung hier vernichtet ist, kann ein Soldat vom östlichen Team zu Raz vordringen und die Mission zu einem Ende führen.

Zusammenfassung:

- Zwei Grenadiere, ein Pionier und Hafen rücken nach Westen vor und zerstören dort alle MG-Nester, Panzerabwehrgeschütze und Grenadiere des Imperiums.

- Mit Schutz des Hafen-Teams rücken die restlichen Soldaten über den Nordpass vor.

- Verstärkung beschützt das Hauptlager, Kaktus an Ort und Stelle als Schutzmaßnahme stehen lassen. Ab Runde 4 könnt ihr Kaktus an eurer Flagge positionieren und so die letzten Wellen abwehren.

- Mit Team Hafen der letzten Verteidigung des Feinds in den Rücken fallen, dann mit einem Späher/Stoßtruppler zu Raz vordringen.

Schließt diese Schlacht mit einem S-Ranking ab und ihr erhaltet nicht nur eine kleine Auswahl an feinen Waffen, die euer Team stärken, sondern ebenfalls das Zubehör „Kleines Messer“ (+3 gegen Personen).

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel