Test - ZOTAC GeForce RTX 2060 Super Mini : Wirklich super oder doch nur mittelgut?

  • PC
Von Kommentieren

Bei den Benchmarks zeigt sich schnell, dass die Super-Ausführung in den meisten Fällen um die 10 bis 15 Prozent mehr Leistung rausbolzt als die normale Ausführung der RTX 2060. Das heißt aber auch, das der Mehrpreis zur alten Ausführung derzeit im Grunde zu hoch ist. Insgesamt ordnet sich die Karte aktuell zwischen den beiden neuen AMD-Modellen ein, dichter an der 5700 XT als an der 5700. Die alte RTX 2070 wird nicht erreicht, NVIDIA will derzeit wohl die alten Modelle noch nicht kannibalisieren.

In Spielen kommt die RTX 2060 Super locker mit allen Titeln in Full-HD-Auflösung klar. Mit kleineren Abstrichen hier und da ist die Karte auch für 1440p-Auflösungen mit um die 60 fps geeignet und steht damit in direkter Konkurrenz zur Radeon 5700 XT und der RTX 2070 (alte Ausführung), die aktuell aber nur geringfügig mehr kosten, was die RTX 2060 Super mit dem derzeitigen Preisgefüge etwas obsolet wirken lässt. Wer über 400 Euro für eine Grafikkarte ausgibt, scheut wohl kaum vor den 10 bis 30 Euro Mehrpreis für die stärkeren Basismodelle der besagten beiden Karten zurück.

Die Verwirrung beim Grafikkartenkauf wird durch die neue Super-Karte also nicht geringer, zumal derweil reichlich Third-Party-Modelle zur Verfügung stehen. Das einzig Gute ist, dass so langsam wirklich alle Karten in der Lage sind, 1440p ohne größere Probleme zu stemmen. Wer lediglich auf 1.920 x 1.080 zockt, ist aktuell mit der RTX 2060 bestens bedient und kann sich die Mehrausgabe für den Refresh getrost sparen. Unsere Empfehlung für Kaufwillige ist, noch ein paar Wochen zu warten. Das Preisgefüge der Karten passt derzeit nicht so ganz zusammen und es ist wahrscheinlich, dass sich da noch einiges tut.

Greift zu, wenn...

… ihr es einfach nicht abwarten könnt und unbedingt die neueste RTX-Generation im Rechner haben wollt.

Spart es euch, wenn...

… ihr zunächst abwarten wollt, wie sich die Preise entwickeln oder ihr zur AMD-Alternative tendiert.

Fazit

Andreas Philipp - Portraitvon Andreas Philipp
Gutes, aber noch zu teures Upgrade

Die RTX 2060 Super ist grundsätzlich eine starke Grafikkarte, die mit den meisten Spielen unter 1080p und sogar 1440p spielend fertig wird. Auch die Mehrleistung gegenüber der normalen RTX 2060 kann sich sehen lassen. Hinzu kommt im Falle des ZOTAC-Modells, dass es dank der kompakten Abmessungen auch sehr gut für kleinere oder ältere Gehäuse geeignet ist. Zu einem Kauf zu raten, ist allerdings derzeit noch ein schwieriges Unterfangen, denn mit dem gleichzeitigen Release der GeForce-Super- und der Radeon-5700-Modelle ist das Preisgefüge ein wenig aus der Balance geraten.

Aktuell ist die RTX 2060 Super etwas teurer als die Radeon 5700 XT, die wiederum leistungstechnich knapp vorn liegt, sodass im Grunde nur Raytracing und DLSS als echtes Plus übrig bleiben. Erschwerend kommt hinzu, dass die etwas stärkeren Standardmodelle der RTX 2070 noch zu einem ähnlichen Preis zu bekommen sind. Wir empfehlen daher, noch einige Wochen zu warten, denn es ist nicht auszuschließen, dass noch einige Preiskorrekturen in Sicht sind, die das Bild etwas klarer zeichnen.

Überblick

Pro

  • leise Lüfter …
  • sehr platzsparend gestaltet
  • gute Spieleleistung für 1080p und 1440p
  • solide Mehrleistung zur RTX 2060

Contra

  • … die Zotac-typisch im Idle nicht abschalten
  • im Vergleich noch zu teuer

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel