Komplettlösung - Detroit: Become Human : Komplettlösung: Alle Entscheidungen und Enden freischalten

  • PS4
Von Kommentieren

Detroit: Become Human Komplettlösung: Zu Kamskis Haus fahren

Connors nächstes Kapitel kann auf zwei unterschiedliche Arten beginnen:

Sollte Connor die Ereignisse im Kapitel Staatsfeind überlebt haben, dann fährt er zu Kamskis Haus, wo Hank bereits auf ihn wartet. Er erzählt euch automatisch von seinem Kollegen Chris, der im Kapitel Capitol Park entweder von den Abweichlern erschossen oder verschont wurde.

Sollte Connor im Zuge von Kapitel Staatsfeind gestorben sein, dann trifft Hank nach Connor vor Kamskis Haustür ein.

Während ihr zum Hauseingang geht, könnt ihr mit Hank zwei der folgenden Dialogoptionen durchkauen:

  • Instinkt

  • Spur

  • Kamski

  • Chris

Letztere Option steht euch nur zur Verfügung, wenn Connor im Kapitel Staatsfeind gestorben ist und Hank euch noch nicht von Chris berichtet hat. Allerdings hat keine der Optionen Auswirkungen auf eure Beziehung zu eurem Partner.

Kamskis Haus betreten

Ihr betretet gemeinsam mit Hank das Domizil von Kamski, dem Erfinder der Androiden. Die Empfangsdame, ein Android namens Chloe, bittet euch darum, ein Weilchen in der Eingangslobby zu warten. Dort könnt ihr euch natürlich gründlich umschauen:

  • Gegenüber des Eingangs hängt ein großes Bild von Kamski.

  • Neben dem großen Bild von Kamski stehen zwei blaue, längliche Statuen.

  • In der hinteren rechten Ecke entdeckt ihr ein weiteres Bild mit Kamski und Amanda – die laut Datumsanzeige bereits seit über zehn Jahren tot ist!

  • Vor dem Bild mit Kamski und Amanda liegt ein Magazin, das ihr lesen könnt.

Ihr solltet euch des Weiteren hinsetzen und kurz mit Hank plaudern.

Er spricht nach einer Weile über Chloe und bezeichnet sie als hübsch. Ihr antwortet...

  • … aufrichtig.

  • … analytisch.

  • … gleichgültig.

Auf die Frage, wie es sich anfühlt gleich seinem Schöpfer zu begegnen, reagiert ihr...

  • … ungeduldig.

  • … distanziert.

  • … gleichgültig.

Sobald Chloe zurückkehrt, führt sie euch zu Kamski. Der schwimmt noch ein paar Bahnen in seinem Pool ab, bevor er aus dem Wasser steigt und ihr ihm ein paar Fragen stellen könnt.

Der Kamski-Test

Zunächst ist völlig egal, was ihr fragt: Kamski antwortet stets auf die gleiche Art und Weise, als ob er euch ignoriert. Er dreht zudem den Spieß um und löchert Connor, auf wessen Seite er stehe. Kamski belächelt in jedem Fall seine erste Antwort und beharrt darauf zu erfahren, was Connor wirklich will. Daraufhin könnt ihr folgendermaßen reagieren:

  • Aggressiv

  • Abwehrend (Software-Instabilität steigt)

  • Beunruhigt (Software-Instabilität steigt)

  • Neutral

Kamski macht euch anschließend ein Angebot: Er holt Chloe zu sich und sorgt dafür, dass sie sich vor euch hinkniet. Er gibt euch eine Pistole und verlangt, dass ihr das Mädchen erschießt. Tut ihr es, dann beantwortet er jede Frage, die ihr ihm stellt. Tut ihr es nicht, dann bleibt er stumm.

Der Sinn hinter diesem Test: Geht Connor auf den Deal ein, dann untermauert er seine Herkunft als Maschine und beweist, dass seine Mission wichtiger ist als das “Leben“ eines Androiden. Weigert er sich zu schießen, dann zeugt dies von Mitgefühl, weil er lieber Chloe rettet und auf Kamskis Informationen verzichtet.

Eure Entscheidung ist mit unterschiedlichen Konsequenzen gekoppelt:

Schießt ihr Chloe in den Kopf, dann sinken eure Beziehung zu Hank und eure Software-Instablität rapide. Hank verlässt das Gebäude, während ihr Kamski eine Frage stellen dürft. Euch stehen drei Themen zur Wahl:

  • rA9

  • Position der Jericho

  • Virus

Während alle drei Möglichkeiten ein eigenes Feld auf dem Ablaufdiagramm freischalten, ist nur die mittlere Antwort von Bedeutung. Dank ihr erfahrt ihr ohne weitere Umwege, wo Jericho liegt – und überspringt somit fast das gesamte Kapitel Letzte Chance, Connor!.

Das Kapitel endet in einem Streit zwischen Hank und Connor, der eure Aktion alles andere als gut fand.

Schießt ihr Chloe nicht in den Kopf, dann bezeichnet Kamski euch als Abweichler und lässt euch gehen. Dafür steigen sowohl eure Beziehung zu Hank als auch eure Software-Instabilität. Entsprechend versöhnlich gestaltet sich das abschließende Gespräch zwischen euch und eurem Partner.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel