News - Siedler IV Ersteindruck @gameswelt.de! : Wir haben es gespielt und geben euch erste handfeste Infos ...

  • PC
Von Kommentieren
Titel:
Die Siedler 4
System:
PC
Entwickler:
Blue Byte Software
Publisher:
Blue Byte Software
Genre:
Aufbau-Strategie
Spieleranzahl:
1 - 8
Testversion:
Off. Presseversion
Sprache:
Deutsch
(Gepl.) Release:
Erhältlich
Autor:
Psycho_Napp
Erstellt:
16.02.2001
Weitere Infos/Seiten:
» Klickt hier

Kaum ist 'Siedler IV' der Mülheimer Spieleschmiede Blue Byte auf dem Markt, spaltet es bereits die Wusel-Nation. Viele sind maßlos enttäuscht vom hochgepriesenen Aufbauhit, einige aber auch begeistert. Wir haben das Spiel bereits intensiv testen können und möchten euch vor unserem Review einen ersten Eindruck vom neuen Titel liefern.


Blue Byte hat während der Entwicklung des vierten Teils der 'Siedler'-Reihe viel versprochen. Alles sollte einfacher und schöner werden. Die Wirtschaft besser simuliert, der Kampf spaßiger und übersichtlicher. Vor allem auf den Singleplayer lege man wieder mehr Wert, ließ man in Mülheim verlauten.

Die Siedler IV

In der Tat erwartet einen nach der Installation des Spiels kein mickriger tschechischer Zeichentrickfilm, sondern ein ziemlich imposantes und gut gerendertes Intro mit sattem Sound, welches euch sehr schön in die Hintergrundgeschichte einführt.

Insgesamt bietet der Einzelspieler-Modus jeweils drei Missionen mit Römern, Mayas und Wikingern und zwölf Missionen gegen das dunkle Volk, gegen das ihr ebenfalls abwechselnd mit den genannten drei Völkern antretet.

Die Siedler IV

Ein recht gut gemachtes, wenn auch nicht mit Sprachausgabe unterlegtes Tutorial und einige Einzelspielermaps runden das Ganze ab. Allerdings tauchen hier bereits die ersten Ungereimtheiten auf, enden doch einige der Einführungsmissionen in so genannten 'Dead Ends', sprich das Tutorial geht nicht mehr weiter wie vom Script gewollt.

Hier macht man auch Bekanntschaft mit der hübsch anzusehenden und sicher auch sehr aufwendig gestalteten Grafik, die sich aber leider bei längerem Spiel dem Spielspass eher abträglich zeigt und so manchen Frust aufkommen lässt. Die Soldaten sind nur schwer von den Siedlern zu unterscheiden und auch ob es sich um Bogenschützen oder Schwertkämpfer handelt, kann man mehr schlecht als recht erkennen. Hier hilft dann in der Tat nur noch der stufenlose Zoom, um seine Männchen auseinander zu fischen.

Die in den zahlreichen und sehr unübersichtlichen Menüs versteckte Suchfunktion hilft nur begrenzt, da sie auf der einen Seite nicht sehr zuverlässig funktioniert, auf der anderen wie gesagt auch recht umständlich zu erreichen und bedienen ist.

Überhaupt erscheint die gesamte GUI sehr unübersichtlich und die Funktion der einzelnen Icons ist nur zu erahnen. Von einer intuitiven Steuerung sind die Blue Bytler weiter entfernt als jemals zuvor.

Die Siedler IV

Da Blue Byte verstärkt auf den Singleplayer Modus setzte, ist eine herausfordernd und 'menschlich' agierende Künstliche Intelligenz (KI) wichtiger als alles andere. Leider versagt das Spiel genau in diesem wichtigen Punkt. Sicher, für einen Spieler, der die 'Siedler' zum ersten mal überhaupt spielt und der nicht weiss, dass man seine Türme auch abreißen kann, scheint die KI klug und die Schwächen ausnutzend zu agieren. Greift sie doch tatsächlich einzelne und unbewachte Türme mit Vorliebe an, natürlich ohne auf Spione oder ähnliches zurückgreifen zu müssen, denn die Mülheimer haben ihrer KI einige Cheats geschenkt, die ihr das Leben erleichtern.

Auch die Ressourcenverteilung schlägt in diese Kerbe, kann der Computergegner doch praktisch über unlimitierte Ressourcen, sei es Gold, Erz oder Kohle im Berg verfügen. Aber selbst so bevorteilt sollte ein ambitionierter und geübter 'Siedler III'-Spieler kaum Probleme mit den Kampagnen bekommen.

Auch im Wirtschaftskreislauf wurden einige Veränderung vorgenommen, diese fallen einem aber erst nach längerem Spielen auf und sollten den ruhigen Aufbauspieler, der gerne die Figuren und den Bau der Gebäude beobachtet und genießt, nicht weiter stören. Dem ambitionierten 'Siedler III'-Spieler werden diese Änderungen, auf die wir in unserem Review ausgiebig zu sprechen kommen werden, wohl aber zur Weißglut bringen.

Dies ist wohl auch ein Grund, warum 'Siedler IV' die Spieler so spaltet. Auf der einen Seite die 'Otto-Normal'-Siedler, die sich gerne stundenlang vor den PC setzen, um ihren Männekens beim Wuseln zuzusehen und die nicht soviel über Aufwertung, Steuerung der Soldaten, effektive Bau- und Wirtschaftskreisläufe nachdenken wollen, auf der anderen Seite die hinterfragenden, an Strategie und Taktik interessierten Spieler. Nur ersterem 'Siedler'-Stamm wird 'Siedler IV' gerecht, gerade die 'Siedler III'-Fans werden das Spiel wohl eher enttäuscht in die Ecke legen, sind doch gerade die Mängel, die sie seit zwei Jahren im dritten Teil in Kauf nehmen müssen, nahtlos in den vierten übernommen.

Die Siedler IV
Ups ein Bug, die Fähre verschwindet.
Zum Abschluss noch ein gutes Wort: Der Sound von Altmeister Haiko Ruttmann ist wieder erste Sahne, überall hämmert und zischt es und auch die Musik passt sich dynamisch den Gegebenheiten an und weiss zu gefallen. Im Prinzip sind auch die Animation der Siedler, die niedlichen Pausengags und die wunderschöne, detaillierte Landschaft ein Lob wert. Nur leider verhindern eben auch diese Gimmicks ein anständiges Spielen. Und dass bereits zum Release ein 4,7 MB grosser Patch gezogen werden muss, zeugt nicht gerade von einem ausgereiften Vollprodukt was Blue Byte kurz vor der Übernahme seitens Ubi Soft fabriziert hat.


Die Siedler IV
Das ist die tolle Belohnung für das Gewinnen der ersten Kampagne.


Für alle 'Siedler'-Einsteiger hat Psycho_Napp erste Tipps verfasst, die euch die Kampagnen erleichtern werden.

Da das Blue Byte-Forum, ob absichtlich oder aufgrund technischer Mängel ist nicht bekannt, seit gestern offline ist, solltet ihr euch nicht scheuen eurem Unmut in unserem 'Siedler IV'-Forum Luft zu machen, oder eure Begeisterung mitzuteilen!

Weitergehende Informationen zum Spiel, ein eigenes SiedlerIV-Forum und die neusten Gerüchte erfahrt ihr in unserem Netzwerk in der SiedlerIV-World.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel