Special - God of War : Story-History

  • PS3
  • PS2
  • PSP
Von Kommentieren

Bevor Kratos sich im neuen God of War: Ascension erneut durch eine Heerschar von Fabelwesen schnetzelt, solltet ihr noch einmal die bisherigen Geschehnisse der Reihe Revue passieren lassen. Wir haben alle bisher erschienenen Teile noch einmal kurz und bündig für euch zusammengefasst. Wagt mit uns eine Reise ins antike Griechenland.

God of War: Chains of Olympus (PlayStation Portable) – 2008

God of War: Chains of Olympus bildet bis dato das erste Kapitel rund um den schlecht gelaunten Griechen Kratos. Zehn Jahre vor den Ereignissen der ersten PlayStation-2-Episode ist der Spartaner-Krieger Kratos als Diener der griechischen Götter unterwegs. Er wird von Albträumen geplagt und erhofft sich durch seine Dienste eine baldige Erlösung. So kämpft er unter anderem in der Landschaft von Attika gegen die riesige Armee der Perser, schlägt sich durch den Sonnenwagen des Gottes Helios und steigt in die Tiefen des Hades hinab – das Reich der Toten. Sein Ziel: Die Befreiung von Helios aus den Armen des Titanen Atlas. Nur so kann der finstere Morpheus, Gott der Träume, wieder vertrieben werden … und Kratos auf seine Erlösung von den quälenden Visionen durch die anderen Götter des Olymps hoffen.

Auf seiner Reise bekommt der Haudegen zahlreiche mythische Figuren und Götter zu Gesicht, zum Beispiel einen persischen Basilisken, den Fährmann Charon sowie Persephone, die Königin der Unterwelt. Zudem trifft Kratos auf seine Tochter Calliope. Bereits in dieser Episode, die bezüglich der Handlung früh in der Saga anzusiedeln ist, rebelliert der Held gegen Zeus und den Großteil des Olymps.

God of War (PlayStation 2) – 2006

Zehn Jahre nach den Ereignissen von Chains of Olympus wird Kratos noch immer von grausamen Visionen geplagt. Getrieben wir der Spartaner jedoch von unbändigem Hass auf den Kriegsgott Ares, dem er zwar seine Kräfte verdankt, der aber vor einigen Jahren durch eine List dafür gesorgt hat, dass Kratos seine eigene Familie tötete. Da kommt die Bitte von Pallas Athene, der Schutzgöttin Athens, gerade recht: Ares soll vernichtet werden. Ausgestattet mit seinen Chaosklingen und jeder Menge Wut im Bauch macht sich Kratos auf die Suche nach der legendären Büchse der Pandora, um mit ihrer Hilfe den Kriegsgott zu bezwingen.

Seine Reise führt ihn unter anderem durch den Hades, über den Rücken des Titanen Kronos sowie in den Tempel von Pandora. Seine Wut auf die Götter des Olymps wächst währenddessen weiter an – vor allem der Göttervater Zeus ist Ziel seines Spotts und seiner Drohungen. Bevor es zum Showdown gegen Ares selbst kommt, muss sich Kratos zunächst einer riesigen Hydra, der listigen Medusa sowie einem riesigen Minotaurus im Kampf stellen. Nach seinem Sieg über Ares rettet Athene zwar das Leben des Spartaners, doch seine Visionen nehmen ihm die Götter immer noch nicht.

God of War: Ghost of Sparta (PlayStation Portable) - 2010

Der zweite PSP-Ableger ist zwischen God of War und God of War II angesiedelt. Kratos ist mittlerweile selbst zum Gott des Krieges geworden, trotzdem plagen ihn weiterhin Visionen seines menschlichen Daseins. Göttin Athene rät Kratos, seine Vergangenheit zu erforschen, woraufhin er dem Tempel des Poseidon in der Stadt Atlantis einen Besuch abstattet. Im Verlauf des Spiels erfahren wir, dass die Götter Kratos' Bruder Deimos aufgrund einer Prophezeiung entführt und in die Obhut von Thanatos gegeben haben. Diese besagt, dass der Olymp eines Tages durch einen mächtigen Krieger gestürzt wird. Fälschlicherweise halten die Götter Deimos aufgrund seines Muttermals für diesen Krieger. Jahrelang wird Deimos von Thanatos gequält und gefoltert.

In der Stadt angekommen trifft Kratos auf seine Mutter Callisto. Kurz nachdem sie ihn über die Identität ihres Mannes und zweiten Sohnes augefklärt hat, verwandelt sie sich in ein Monster, woraufhin Kratos sie tötet. Im Sterben sagt sie Kratos, dass er seinen Bruder in Sparta suchen soll. Dort findet Kratos letztendlich Deimos. Dieser ist jedoch stinkwütend, weil er so lange in Gefangenschaft leben musste. Nach einem Kampf gegen seinen eigenen Bruder wird Deimos erneut von Thanatos verschleppt. Kratos eilt hinterher und Deimos schließt sich letztendlich mit Kratos zusammen, um Thanatos zu bezwingen. Doch Deimos wird vom Totengott umgebracht, woraufhin Kratos wiederum Thanatos tötet. Zum Schluss begräbt Kratos den Leichnam seines Bruders.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel