Preview - Landwirtschafts-Simulator 19 : Alle Infos: Das ist neu im LS19

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Am 20,.November erscheint der neue Landwirtschafts-Simulator 19. Seit seinem Debüt im Jahr 2008 hat sich die Bauernhofsimulation vom kuriosen Nischentitel zu einem wahren Erfolgsphänomen gemausert. Der neueste Teil wird wieder zahlreiche Neuerungen bieten und berücksichtigt dafür vor allem das Feedback der Fans.

Fast schon ein Open-World-Spiel

Vorbei sind die Zeiten, in denen der Landwirtschafts-Simulator lediglich eine Bauernhofsimulation war, in der man die meiste Zeit nur mit seinem Traktor über Felder fuhr. Der Landwirtschafts-Simulator 2019 ist fast schon ein richtiges Open-World-Spiel und bietet drei verschiedene Szenarien für alle Geschmäcker.

Felsbrunn ist mit seinen Fachwerkhäusern und dem alpenländischen Flair dem süddeutschen bzw. schweizerischen Raum nachempfunden – kein Wunder, sitzt Entwickler Giants Software doch in der Schweiz. Im amerikanischen Ravenport ist alles eine Nummer größer und es darf erstmals in der Serie auch Baumwolle angepflanzt werden. Das dritte Szenario basiert auf der bereits bekannten Südamerika-Map Estancia Lapacho.

Die Karten sind diesmal riesengroß und können frei erkundet werden. So lohnt sich ein Abstecher ins malerische Alpendörfchen Felsbrunn etwa nicht nur, um dort neues Saatgut zu kaufen und den Traktor vollzutanken, sondern auch, um einfach mal spazieren zu gehen und die Liebe zum Detail zu bewundern, die die Entwickler haben walten lassen: Eine Denkmal auf dem Marktplatz lädt etwa zum Verweilen ein und spätestens die Bierbänke vor dem Gasthaus und der markant gelbe Post-Briefkasten machen deutlich, dass wir uns hier in Deutschland befinden.

Landwirtschafts-Simulator 19 - gamescom 2018 Willkommen in Felsbrunn Trailer
Der Trailer zum Landwirtschafts-Simulator 19 zeigt euch die neue europäische Karte Felsbrunn im Video.

Neue Grafik: jetzt auch mit Physik

Auch bei der Grafik hat sich beim Landwirtschafts-Simulator 19 richtig viel getan. Die Wolken werden nun dynamisch berechnet, ziehen auf, verdichten sich und wandern weiter. Licht wird abhängig von der jeweiligen Oberfläche reflektiert oder gebrochen: Metall glänzt auf diese Weise funkelnd im Sonnenschein, während Plastikteile am Traktor das Licht schlucken und es lediglich matt zurückwerfen.

Den wichtigsten Unterschied macht jedoch der verstärkte Einsatz von Physikberechnungen: Wer einmal in einem echten Traktor gefahren ist, der weiß, das das gesamte Fahrzeug während der Fahrt nicht nur seinen Fahrer fortwährend durchrüttelt und schüttelt, sondern auch die vielen Instrumente im Cockpit schaukeln und zittern ununterbrochen. Auch Details wie die Aufhängung der Maschinen sind nicht länger unbeweglich, sondern wippen und wiegen sich beim Fahren realistisch je nach Situation.

Ein immer wieder genannter Kritikpunkt der Fans an den Vorgängern war das steife Verhalten der Spielfigur. Diese wirkte immer so, als säße eine Schaufensterpuppe am Steuer. Im Landwirtschafts-Simulator 19 ist sie nun komplett animiert, greift etwa zu den Hebeln und tritt in die Pedale.

Landwirtschafts-Simulator 19 - gamescom 2018 Trailer
Focus Home hat anlässlich der gamescom in Köln einen neuen Clip zum Landwirtschafts-Simulator 19 veröffentlicht.

Neuerungen: Unkrautvernichtung, Baumwolle, Pferdezucht

Bisherige Versionen des Landwirtschafts-Simulators ließen das Thema Unkrautvernichtung komplett außen vor – zu heikel war es wohl angesichts fast schon philosophischer Debatten zwischen Öko- und konventionellen Landwirten. Viele Fans hielten den Verzicht darauf jedoch für unrealistisch – weswegen es im LS19 nun enthalten ist. Allerdings rein optional: Wer einen Landbau ohne Pestizide wünscht, kann dieses Feature einfach abschalten.

Ebenfalls immer ganz weit oben auf der Wunschliste der Fans: neue Pflanzen, die angebaut werden dürfen. Fun Fact am Rande: Den von der Community häufig gewünschten Tabak wird es nie in einem Landwirtschafts-Simulator geben – das würde nämlich aus Jugendschutzgründen zu einer höheren Altersfreigabe des Spiels führen. Dafür gibt es im LS19 nun erstmals Baumwolle – mitsamt den beeindruckenden Maschinen, die dafür eingesetzt werden. Publisher Astragon konnte mit John Deere hierfür einen neuen Lizenznehmer gewinnen, der seine Erlaubnis erteilte, seinen Fuhrpark im Spiel nachzubilden.

Ebenfalls neu im Landwirtschafts-Simulator 19: Hafer – und das aus gutem Grund! Auf vielfachen Wunsch der Spieler hat es nun nämlich auch die Pferdezucht ins Spiel geschafft. Und deren Umsetzung ist so komplex geworden, dass sie fast schon wie ein kleines Spiel im Spiel wirkt. Damit eure Pferde gedeihen und schließlich einen hohen Preis auf dem Markt erzielen, müsst ihr euch auch gut um sie kümmern: regelmäßig füttern und striegeln natürlich, aber ihr könnt sogar mit ihnen ausreiten und euch so die wunderschön gestaltete Spielwelt aus der Nähe betrachten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel