News - Xbox One Scorpio : Bessere Grafik auch ohne 4K-Fernseher?

  • One
Von Kommentieren

Die kommende leistungsstarke Xbox One Scorpio richtet sich vor allen Dingen an Inhaber von 4K-TV-Geräten, soll diese doch ihre Leistungsstärke erst in UHD-Auflösung voll entfalten. Dennoch sollen wohl auch Inhaber von Full-HD-Fernsehern profitieren.

Auch Inhaber von 1080p-Geräten sollen voraussichtlich von der höheren Leistungsstärke der Scorpio profitieren. Mit der Hardware vertraute Quellen ließen gegenüber WindowsCentral nun entsprechende Infos vom Stapel.

Project Scorpio soll demnach auf Shader Model 6 (SM6) setzen und hier entsprechende Verbesserungen zu bieten haben. Davon sollen aber auch Besitzer von existierenden Xbox-One-Modellen profitieren, da die neue API-Version auch die Effizienz auf den bisherigen Modellen steigern wird.

Spiele, die von dynamischen Scaling Gebrauch machen, werden ihre Zielauflösung auf der Scorpio leichter und häufiger erreichen, ohne dass diese zusätzlich gepatcht werden müssten. Auch ohne 4K-TV-Gerät werdet ihr also seltener Framerate-Drops hinnehmen müssen. Spiele dürften flüssiger auch auf 1080p-Fernsehern laufen und dann auch besser aussehen.

Titel, die auf echte 4K-Assets setzen, sollen auch grafische Verbesserungen auf 1080p-Displays generieren. Das soll die Supersampling-Technologie ermöglichen. Viele Xbox-One-Spiele opfern Qualität beim Anti-Aliasing um mehr Performance in anderen Bereichen zu ermöglichen. Sofern Spiele also für 4K optimiert werden, wird die Scorpio auf 1080p-Displays die ansonsten verschwendete Auflösung ummünzen, um bessere Ecken und Schatten umzusetzen. Vor allen Dingen Spiele wie Ghost Recon: Wildlands, die stark unter dem Anti-Aliasing-Problem leiden, sollen davon profitieren.

Xbox One - Guide Menu Preview Trailer
In diesem Video zur Xbox One werden einige Features des kommenden System-Updates vorgestellt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel