Komplettlösung - Borderlands 3 : Komplettlösung: Guide für alle Missionen, Collectibles & Crew-Herausforderungen

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Borderlands 3 Komplettlösung: Crew-Herausforderung: Legendäre Jagd

Eden-6 – Bernsteinsumpf

Log #1 – Vom Schnellreisepunkt im Osten aus gesehen nehmt ihr den nördlichen Pfad in Richtung Westen. Mitten im Gebiet der Jabber findet ihr so problemlos die erste von wieder einmal drei Aufzeichnungen.

Log #2 – Südlich der Banditenhöhle, die ihr während der Hauptmission aufsuchen müsst und noch südlich des Schwarzen Bretts, an dem ihr die Nebenmission „Moralverkauf“ annehmen könnt, findet ihr dieses Log. Auf dem Weg zu der Falle des Calypso-Zwillinge kommt ihr hier automatisch vorbei.

Log #3 – Das letzte Log befindet sich nahe des Holzfällerlagers im Nordwesten vom Bernsteinsumpf, westlich der Schnellreisestation „Schurkenhöhle“. Erklimmt den Holzsteg vor Ort und hört euch an, was Typhon zu sagen hat.

Geheimdepot – Findet ihr ganz im Südosten der Karte, bei Delvins Dock; also mitten in einem Lager der KDK. Das Depot steht im Wasser, unterhalb der Mauer.

Eden-6 – Schwarzfass-Keller

Log #1 – Westlich des Raums, wo ihr die tote Claptrap-Einheit finden könnt. Sucht bei den Regalen im südlichen Bereich danach.

Log #2 – Zu finden im Badezimmer hinter dem Förderband, welches ihr überquert, nachdem ihr das Kammerschlüssel-Fragment gefunden habt.

Log #3 – Wenn ihr die östliche der drei Statuen aufsuchen müsst, um den Zugang zu der Kammer freizulegen, gelangt ihr in einen von der KDK verseuchten Raum mit Metallsteg über euren Köpfen. Sucht die Leiter, die nach oben führt und spielt das Log ab.

Geheimdepot – Auf dem Weg zur zweiten Statue könnt ihr einem optionalen Pfad nach Süden folgen. Hinter dem Wasserfall befindet sich eine kleine Höhle, in welcher ihr eridianische Schriftzeichen findet und natürlich das geheime Depot des ersten Kammerjägers.

Pandora – Devil´s Razor

Log #1 – Zu finden auf dem Felsen nordöstlich von „Rolands Grab“. Ihr betretet das Gebiet mit den Skag-Nestern im Verlauf der Nebenmission „Stimmungskanone“, welche ihr für Mordecai absolviert. Außerdem könnt ihr vor Ort zum südlichen Ende der Felsspitze laufen und euch zu einem Technical runterfallen lassen, der Teil der Crew-Herausforderung „Besorg´s dir“ ist.

Log #2 – Weit im Nordosten zu finden, nördlich von Dental-Dans Mouth House.

Log #3 – Weit im Nordwesten, kurz vor dem Kartenübergang nach „Die Splinterlands“. Erklimmt das Konstrukt aus Containern über die nördlichen Leitern, schaltet die KDK vor Ort aus und hört euch an, was Typhon dieses Mal zu erzählen hat.

Geheimdepot – Westlich der Felsspitze, die ihr erklommen habt, um das erste Log von Typhon DeLeon in „Devil´s Razor“ zu finden, beziehungsweise, um den Technical mit den Klingenreifen zu erreichen. Sucht die Markierung auf der Karte auf und springt in das Loch im Boden, um das Depot zu erreichen.

Pandora – Die Splinterlands

Log #1 – Findet ihr bereits sehr früh. Folgt dem Pfad hinter dem Kartenübergang nach Süden und ihr erreicht bereits nach wenigen Metern ein kleines Lager. Dort, an der östlichsten Spitze, steht diese Aufzeichnung von DeLeon. Im westlichen Teild es Lagers steht übrigens die Radiostation in dieser Gegend.

Log #2 – Westlich der Farm von Familie Honeywell. Betretet das Grundstück der alten Farmer und folgt dem Pfad nach Westen, wo ihr via Schaltknopf das Tor hochheben könnt, das euch aktuell den Weg versperrt. Kämpft euch durch die Skags in Richtung Westen und ihr kommt an der Aufnahme vorbei. Das Gebiet müsst ihr sowieso aufsuchen, wenn ihr Pa Honeywell während der Mission „Die Farm (Teil 2) sucht.

Log #3 – Auf halbem Weg zwischen dem Kartenübergang nach „Devil´s Razor“ im Norden und der Werkstatt von Dollen Donny („Blutspende“) im Süden, befindet sich ein Banditenlager, welches ihr eigentlich erst im späteren Spielverlauf betreten müsst. Der Weg hinein ist jedoch dauerhaft frei und so könnt ihr euch, wann immer ihr wollt, die letzte Nachricht von DeLeon vor Ort anhören.

Geheimdepot – Das Depot befindet sich westlich des letzten Logs, also mittig der Karte. Der entsprechende Container ist unbewacht und unverschlossen, ihr könnt euch also einfach bedienen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel