Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Special - Elden Ring : Shadow of the Erdtree Guide: Quest von Leda, Freyja und Sir Ansbach

  • PC
  • PS5
  • PS4
  • XSX
  • One
Von  |  | Kommentieren

Die NPC-Nebenquest um Nadelritterin Leda, Freyja und Sir Ansbach könnte man fast schon als die eigentliche Hauptstory von Elden Ring: Shadow of the Erdtree bezeichnen, weil sie sich wie ein roter Faden durch den kompletten DLC zieht und jede Entscheidung Auswirkungen auf den Höhepunkt der Questline kurz vor Ende des Spiels hat. Allerdings kann man Vieles davon verpassen, wenn man nicht weiß, was man tun muss, oder entscheidende Stationen der Quest vor dem Point of no Return verpasst. Wir nehmen euch daher Schritt für Schritt hindurch mit.

Die Geschichte um Nadelritterin Leda und ihre Verbündete zieht sich von Anfang bis Ende durch Elden Ring: Shadow of the Erdtree. Ihr begegnet ihr bereits ganz zu Beginn im Mausoleum der Mohgwyn-Dynastie, von wo aus ihr den DLC überhaupt erst betretet.

Sie ist gewissermaßen eure Auftraggeberin, die euch auf die Mission schickt, dem Pfad des gütigen Miquella zu folgen. Wie ihr aber schon bald herausfindet, sind ihre Motive undurchschaubarer als zunächst vermutet und in ein ganzes Netz aus Interessen unterschiedlichster Personen verwoben. In unserem Guide erklären wir euch Schritt für Schritt, wie ihr die Questline komplett abschließt und welche Entscheidungen ihr treffen müsst bzw. solltet.

Elden Ring: Shadow of the Erdtree Review: Ist das noch ein DLC oder schon Elden Ring 2

Wichtig: In dieser Questline gibt es mehrere Points of no Return. Wenn ihr bestimmte Schritte vorher nicht gemacht habt, dann könnt ihr die weiteren zum Teil nicht mehr abschließen. Die folgenden Punkte müsst ihr machen, BEVOR ihr den Siegelbaum in den Ruinen von Rauh im Verlauf der Story in Brand steckt.

1. Freyja trefft ihr als erstes recht früh im Spiel am Ort der Gnade Drei-Wege-Kreuzung im Startgebiet Grabfeld-Ebene. Redet mit ihr, bis sie nichts Neues mehr zu sagen hat.

2. Sir Ansbach trefft ihr nicht weit entfernt davon am Ort der Gnade Kreuz am Haupttor direkt vor dem ersten Story-Dungeon Turmsiedlung Belurat. Redet mit ihm ebenfalls so lange, bis er nichts Neues mehr zu sagen hat.

3. Nadelritterin Leda trefft ihr das erste Mal, wenn ihr das zweite Story-Gebiet Scadu Altus betretet am Ort der Gnade Kreuz an der Hochstraße. (Streng genommen ist es bereits die zweite Begegnung mit ihr. Die erste hattet ihr vor dem Betreten des DLC in der Mohgwyn-Dynastie des Hauptspiels). Redet auch mit ihr, rastet an einem Ort der Gnade oder kehrt später nochmal zu ihr zurück, um zu sehen, ob sie nochmal etwas Neues zu sagen hat. Vermutlich ist es aber für den Verlauf der Questline nicht notwendig, wirklich alle möglichen Dialoge mit ihr durchzugehen.

Optionaler Zwischenschritt: Wer ist der Verräter? Ab einem bestimmten Zeitpunkt im Spiel (sobald die Meldung erscheint, dass irgendwo eine große Rune zerbrochen ist), stellt euch Nadelritterin Leda vor eine neue Wahl. Sie befürchtet, dass sich einer der NPCs gegen ihre Sache stellen könnte, und bittet euch herauszufinden, um wen es sich dabei handelt. Ihr habt drei mögliche Optionen, die allerdings alle nicht sonderlich große Auswirkungen auf den weiteren Verlauf der Quest haben. Ihr könnt sie wahlweise auch auslassen.

A: Thiollier. Wenn ihr ihn auswählt, entgegnet Leda, dass sie ihn nicht als Bedrohung wahrnimmt, und es folgen keinerlei weitere Konsequenzen.

B: Hornsent. Wenn ihr diese Wahl trefft, erbittet sich Leda etwas Bedenkzeit. Kehrt später zu ihr zurück, um zu erfahren, dass sie euch zustimmt. Ihr findet dann zwei Rufzeichen am Boden des Schattenbergfrieds, auf der großen Burgmauer mit mehreren aufgebahrten Schiffen unmittelbar vor der Region Probenlager. Ihr könnt euch nun entscheiden, auf wessen Seite ihr euch schlagt. Für den weiteren Verlauf der Quest hat das keinerlei Auswirkung, lediglich der Loot, den ihr erhaltet, ist unterschiedlich: Verbündet ihr euch mit Leda erhaltet ihr nach dem Sieg über Hornsent dessen Rüstung und Krummschwert. Verbündet ihr euch mit Hornsent, so erhaltet ihr Ledas Kriegsasche und ihre Rune, außerdem könnt ihr ihn im recht schweren Bosskampf gegen Messmer als Helfer beschwören.

C: Ihr denunziert niemanden als Verräter. Diese Entscheidung hat entweder keinerlei weitere Konsequenzen, sprecht ihr aber danach noch mehrmals mit Hornsent und Leda, so wird sie ihn selbst als Verräter ausmachen und es wird automatisch Option B Hornsent ausgelöst.

3. Das nächste Mal trefft ihr Sir Ansbach etwas später im Spiel im Schattenbergfried. Vorausgesetzt ihr betretet den Schattenbergfried durch den Haupteingang (und nicht durch den geheimen Nebeneingang durch den überschwemmten Kirchenbezirk), so begegnet er euch bereits im Erdgeschoss in der Nähe des ersten Ort der Gnade Lagerhaus Erdgeschoss. Folgt dem Weg durch die Bibliothek an der Statue im Zentrum herum, die kleine Treppe hinauf, von wo aus ihr von einem Geistergegner mit Zaubersprüchen beschossen werdet, und dann bis zu einem kleinen Nebenraum mit einem Fossil auf einem Altar in der Mitte. Redet hier erneut mit ihm.

4. Freyja begegnet ihr ebenfalls in diesem Gebiet, allerdings erst am Ende direkt am Ort der Gnade Lagerhaus Sechster Stock. Ihr hört sie bereits eine Weile vorher durch die Stille der Bibliothek murmeln. Freyja kniet vor einem Kamin und studiert die Schriften der Bibliothek. Sie wirkt auf den ersten Blick nutzlos, weil sie nicht von euch gestört werden will, erwähnt aber in einem Nebensatz Sir Ansbach, was euch einen Hinweis auf die weiteren Schritte der Questline liefert.

5. Als Nächstes braucht ihr die Geheimritus-Schriftrolle. Ihr findet sie ebenfalls nicht weit entfernt. Geht vom Ort der Gnade Lagerhaus, dritter Stock nach draußen und die Treppe hoch, die von einem roten Magier bewacht wird. Dahinter geht es eine kleine Treppe runter (siehe Screenshot) in einen kleinen Lagerraum der Bibliothek, wo ihr die Schriftrolle auf einem Tisch findet.

6. Bringt die Geheimritus-Schriftrolle zu Sir Ansbach und redet mit ihm, bis er euch einen Brief an Freyja aushändigt. (In seltenen Fällen kann es aus noch nicht geklärten Gründen vorkommen, dass Sir Ansbach nicht mehr an seinem angestammten Platz in der Bibliothek steht oder bestimmte Dialoge nicht getriggert werden. Rastet dann an einem Ort der Gnade oder sprecht nochmal mit Freyja. Irgendwann müsste es dann normal weitergehen.)

7. Überbringt den Brief an Freyja im Lagerhaus sechster Stock. Sie überreicht euch den Goldenen Löwenschild zum Dank.

8. Kehrt nochmal zu Sir Ansbach zurück und redet mit ihm.

9. Habt ihr alle obigen Schritte der Questline erfüllt (es kann sein, dass ihr auch den Story-Boss Messmer im Schattenbergfried besiegt haben müsst), so ist Sir Ansbach bei eurem nächsten Besuch verschwunden. Stattdessen findet ihr zwei Beschwörungszeichen am Boden. Ihr könnt euch nun entscheiden, mit wem der beiden ihr euch verbündet bzw. wen ihr euch zum Feind macht: das rote Zeichen für Leda, das goldene Zeichen für Sir Ansbach. Wir empfehlen euch, Sir Ansbach zu wählen. Denn dann könnt ihr ihn im ultraschweren finalen Bosskampf als Helfer beschwören. Wenn ihr Leda wählt, hat das keinerlei nennenswerte Vorteile oder Auswirkungen für euch.

10. Für wen auch immer ihr euch entscheidet (wie gesagt: wir empfehlen euch Sir Ansbach), ihr werdet daraufhin durch Benutzen des Zeichens in seine bzw. ihre Welt beschworen, wo ihr dem jeweiligen Verbündeten helfen müsst, den jeweils anderen zu besiegen.

Wichtig: Die obigen Schritte müsst ihr machen, bevor ihr den Siegelbaum im Story-Verlauf anzündet. Danach sind die meisten NPCs aus dem Spiel verschwunden. Warum das so ist, erfahrt ihr im nächsten Schritt.

11. Kämpft euch durch das finale Gebiet des Spiels Enir-Ilim. Am Ende kommt es dort zum großen Finale aller NPC-Quests. Denn Nadelritterin Leda sieht euch nun als Konkurrenten um die Macht über die Schattenlande und will euch vernichten, was zur großen Schlacht führt. Abhängig von euren Entscheidungen während des Spiels und diverser NPC-Quests entscheidet sich, welcher NPC auf eurer Seite bzw. der von Leda kämpft. Habt ihr euch zuvor mit Sir Ansbach verbündet, so könnt ihr ihn nun als Phantom zu eurer Unterstützung beschwören. Habt ihr auch die Quest von Thiollier und St. Trina abgeschlossen (siehe unser Quest-Guide unter dem angegeben Link), dann könnt ihr auch ihn zuhilfe rufen. Als dritter NPC steht euch der edle Nataan als beschwörbarer Helfer zur Verfügung. Habt ihr keine der oben genannten Questlines abgeschlossen, ist er euer einziger Verbündeter, was den Kampf ein wenig schwerer, aber noch durchaus schaffbar macht.

12. Je nachdem wie eure vorherigen Entscheidungen ausgefallen sind, findet ihr nach dem Kampf unterschiedlichen Loot an jeweils unterschiedlichen Orten der Spielwelt. Wir empfehlen euch daher, an alle Orte zurückzukehren, an denen ihr die verschiedenen NPCs im Spielverlauf getroffen habt, um eventuell ihre Ausrüstung bei ihren Leichen zu finden, z.B. im Lagerhaus sechster Stock, wo Freyja zuvor am Kamin kniete.

13. Habt ihr euch mit Sir Ansbach verbündet und ist er daher noch am Leben, so begegnet er euch ein letztes Mal auf dem Weg zum finalen Bosskampf, wo er euch sein Ausrüstungsset überreicht. Außerdem könnt ihr ihn im anstehenden Kampf gegen Radahn beschwören, was diesen mit Abstand schwersten Bosskampf im ganzen DLC erheblich einfacher machen kann. (Habt ihr außerdem Thiolliers Quest abgeschlossen, so könnt ihr auch ihn beschwören.)

Damit habt ihr diese umfangreiche Questline abgeschlossen. Viel Glück und Erfolg im letzten Bosskampf gegen Radahn! Ihr werdet es brauchen.

Erste Hilfe für Elden-Ring-Spieler - unsere Guides:

Kommentarezum Artikel