LĂ€nderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

News - PlayStation : Twitter-Integration gehört bald der Vergangenheit an

  • PS5
  • PS4
Von  |  | Kommentieren

Rein wirtschaftlich gesehen dĂŒrfte der Kauf von Twitter keine besonders gute Idee von Elon Musk gewesen sein. Haufenweise Nutzer sind abgesprungen und auch Firmen haben dem ehemaligen Kurznachrichtendienst bereits den RĂŒcken gekehrt. Auch PlayStation-Nutzer mĂŒssen in BĂ€lde auf die Integration des sozialen Netzwerks verzichten.

Ende Oktober 2022 erfolgte der Kauf von Twitter durch Elon Musk fĂŒr sagenhafte 44 Milliarden US-Dollar. Diese Summe versucht der Tesla-Chef natĂŒrlich wieder auszugleichen und griff bereits zu zahlreichen kontroversen Methoden. Lesbare Tweets wurden begrenzt, das Zeichenlimit pro Post fĂŒr zahlende User massiv erhöht und der blaue Haken bekam ein Preisschild aufgedrĂŒckt. Wohl am sauersten stieß den Fans aber die Umbenennung in X auf.

>> Die besten Spiele des ersten Halbjahres 2023: Sechs Monate voller Highlights <<

Auch die Kosten fĂŒr die Nutzung der API wurden scheinbar erhöht. Diese Schnittstelle erlaubt anderen Unternehmen, auf die Daten von X zuzugreifen. So funktionieren beispielsweise Dritthersteller-Apps und auch Konsolen bekommen auf diese Weise die Möglichkeiten, Screenshots und Videos direkt zu teilen.

Microsoft beispielsweise schnitt die Möglichkeit, Inhalte von Xbox-Konsolen direkt auf X zu teilen, im April aus den Xbox-Systemen heraus. Eine offizielle BegrĂŒndung blieb aus, viele Fans vermuteten aber, dass die teurer gewordene API der Grund dafĂŒr ist.

Jetzt zieht auch Sony den Stecker und deaktiviert die X-Anbindung auf der PlayStation 4 und PlayStation 5. Eine BegrĂŒndung fehlt, im Statement heißt es lediglich: "Ab dem 13. November 2023 wird die Integration von X (ehemals Twitter) auf PlayStation-5- und PlayStation-4-Konsolen nicht mehr funktionieren. Das umfasst die Möglichkeit, jeglichen auf X geposteten Content auf PS5/PS4 zu schauen und die Möglichkeit, Inhalte, TrophĂ€en und andere Gameplay-bezogene AktivitĂ€ten direkt von PS5/PS4 zu teilen."

Immerhin zeigt Sony eine alternative Möglichkeit auf: Erstellt Screenshots und Videos, zieht sie mit einem USB-Laufwerk von der Konsole und ladet sie manuell auf X hoch. Nicht gerade intuitiv, aber besser als nichts.

PlayStation Plus Premium - Introducing PS5 Cloud Streaming Trailer

In KĂŒrze spendiert Sony Abonnenten von PlayStation Plus Premium das erwartete Cloud-Streaming-Feature.

Kommentarezum Artikel