Komplettlösung - The Legend of Zelda: Phantom Hourglass : Komplettlösung

  • DS(i)
Von Kommentieren
Kapitel 36: Tempel des Meereskönigs #5

Zeitrahmen: 80 Minuten

Schwierigkeitsgrad: schwer

 

Entweder ihr steigt ins gelbe Licht, um die ersten sechs Stockwerke zu überspringen, oder ihr durchlauft noch mal selbige. Egal wie: Klettert daraufhin per Treppe im Norden ins siebte Stockwerk. Ihr müsst wieder die drei unterschiedlich geformten Kristalle ins neunte Stockwerk bugsieren, könnt aber diesmal etwas abkürzen.

Zunächst arbeitet ihr euch bis zur Treppe im Südwesten vor und geht ins achte Stockwerk. Lauft rechts über die unsichtbare Brücke und nehmt die Treppe im Südosten zurück ins siebte Stockwerk. Erneut müsst ihr die Wachen so gut es geht austricksen, dabei die Kristallkugel in der Nische im Südosten schlagen und dort, wo die Flammen ausgegangen sind, per schwebender Plattformen zur Nordwand fahren. Nehmt links den ersten Kristall und geht mit diesem rechts rüber zur Schutzzone.

Marschiert über die Treppe im Südosten wieder zurück ins achte Stockwerk. Lauft dort links herum gen Norden und schickt durch die Lücke in der Wand eine Krabbelmine, um die Kristallkugel rechts daneben zu aktivieren. Lauft mit dem Kristall anschließend ganz im Norden die Treppe runter ins neunte Stockwerk und platziert den Kristall neben die Öffnungen im nördlichen, mittleren Bereich.

Erledigt die kleinen Gegner, welche euch hinterrücks angreifen und eure Zeit stehlen wollen. Trickst zudem das Phantom wieder aus: Geht zum Abgrund im Süden, werft den Bumerang gegen die Apparatur, so dass ihre Pfeilspitze nach Norden zeigt, und schießt von oberhalb schräg runter gegen die Apparatur einen Pfeil, damit das Auge getroffen wird. Lauft links in den so eben geöffneten Bereich und stellt euch genau dann auf den Druckschalter, sobald sich das Phantom auf gleicher Höhe rechts von eurer Position gesehen befindet.

Schnappt euch den Kristall und platziert ihn in die Öffnung im Nordwesten. Holt euch rechts daneben den dritten Kristall und legt ihn im mittleren Bereich im Norden ab, gleiches tut ihr mit dem Kristall, den ihr kurz zuvor in die Öffnung im Nordwesten abgelegt hattet. Jetzt ist die Reihenfolge wichtig: Legt zunächst den viereckigen, dann den runden und zuletzt den dreieckigen Kristall in die jeweils dafür gedachte Öffnung. Lauft durch den Eingang und sogleich wieder zurück. Zwischendurch sollte der Bildschirm kurz vibrieren, ist dies nicht der Fall, dann habt ihr die Kristalle nicht in der richtigen Reihenfolge abgelegt.

Hat es hingegen geklappt, befindet ihr euch im zehnten Stockwerk: Gleich rechts stellt ihr euch auf den Holzpfosten und benutzt den Greifhaken, um euch rechts eine Ebene nach oben zu ziehen. Benutzt diese Technik gleich wieder, so dass ihr direkt hinter dem großen Stein steht. Schaut auf die Karte: Sobald das Phantom auf dieser Seite den Gang unterhalb des Steines entlang läuft, schubst ihr selbigen die Treppe runter.

Lauft hinterher und passiert den Boden mit den Spitzen. Schlagt rechts die Kristallkugel, damit die Spitzen dauerhaft verschwinden. Verschanzt euch in der Schutzzone links unten und bugsiert eine Krabellmine gegen das Wandstück, dessen Boden davor hell leuchtet. Ein paar Schritte weiter im Norden schmeißt ihr den roten Krug auf den Boden und stellt euch in die neue Schutzzone. Sobald das Augapfelmonster an euch vorbei kommt, erschießt ihr es mit dem Bogen.

Geht weiter nach Norden und an der nächsten Schutzzone vorbei: Gleich links steht eine Kristallkugel, auf die ihr draufschlagt. Lauft links herum zur anderen Seite des Raumes und versteckt euch dort in der Schutzzone. Tötet von hier aus das Augapfelmonster und grabt ein paar Schritte zurück im Norden einen Geysir aus dem hügeligen Bodenstück heraus. Springt mittels Geysir rüber zur linken Wand und steigt oben die Treppe hoch. Stellt euch hinter den Stein und rollt diesen Richtung Süden, sobald das zweite Phantom dort zu sehen ist.

Holt euch den Schlüssel, den das Phantom bei sich trug. Geht weiter nach Süden und an der Wand nach Osten bis zum Abgrund. Benutzt den Greifhaken, um euch dank Holzpfosten rüber zu ziehen. Lauft die Lücke nach Norden und sobald möglich links zur Mitte hin. Öffnet schräg unten die Tür und geht ins nächste Stockwerk. Jetzt müsst ihr euch wieder um ein paar Augapfelmonster kümmern, bevor ihr ganz im Nordosten einen Hebel aus der Wand gefahrlos ziehen könnt. Auch im Nordwesten befindet sich ein Hebel, den ihr ziehen müsst. Anschließend sucht ihr im zweiten Quergang von oben einen Hügel, der sich ungefähr in der Mitte befindet. Grabt den Geysir aus und steigt nach oben auf die Plattform. Lauft einmal links und einmal rechts, um die beiden Druckschalter zu betätigen.

Springt nach unten und sucht ebenfalls in der Mitte des untersten Ganges ebenfalls einen Hügel, aus dem ihr ebenso den Geysir grabt. Steigt mit selbigem nach oben und lauft zunächst nach rechts auf den dritten Druckschalter. Lenkt eine Krabbelmine von hier oben aus ein paar Schritte nach Süden und ganz nach Osten zur Kristallkugel. Lauft jetzt ganz nach links über die neue Brücke, bevor diese wieder verschwindet, und stellt euch auf den letzten Druckschalter. Daraufhin ist der Weg zur linken Treppe sowie zum zwölften Stockwerk frei. Zieht links am Hebel und lauft schnell nach Süden, nach Westen und nach Norden zur Schutzzone in der Nische. Dabei könnt ihr auch ruhig zwischendurch vom Augapfelmonster entdeckt werden, solange ihr nur schnell genug zur besagten Nische flüchtet. Erledigt von dort aus besagtes Monster und lauft anschließt zur Schutzzone ganz im Norden. Öffnet die Kiste und ein weiteres Phantom erscheint.

Dieses bleibt an Ort und Stelle stehen, ändert dafür aber alle paar Sekunden seine Blickrichtung. Schaut auf die Karte: In der Mitte läuft ein gelbes Phantom im Kreis. Wartet, bis dieses von der Nordwestecke aus nach Nordosten marschiert. Sobald dann das blaue Phantom unter euch nicht mehr nach Norden, sondern nach Westen blickt, rennt ihr so schnell es geht mit dem Triforce-Kristall in der Hand zur großen Schutzzone in der Mitte des Stockwerkes. Solltet ihr dabei erwischt werden, dann legt den Kristall schnell ab und versteckt euch in der nächstgelegensten Schutzzone, bis der Alarm ausgeht. Sollte eines der Phantome den Kristall an sich nehmen, müsst ihr es einmalig am Rücken schlagen, damit es leicht benommen den Kristall wieder fallen lässt.

Habt ihr es ohne gesehen zu werden geschafft, werft ihr den Triforce-Kristall in eine der drei dafür vorgesehenen Plätze. Nun müsst ihr zur Schutzzone im Nordosten, was nur über einen Umweg über Südosten geht. Am besten, ihr ignoriert erneut das Augapfelmonster und flüchtet so schnell es geht zur Schuttzone im Osten. Von dort aus erledigt ihr in aller Ruhe das Monster und könnt ohne größere Probleme zur Zone im Nordosten gelangen. Vorher solltet ihr jedoch den roten Krug ganz in der Ecke irgendwo im Raum zerbrechen, um eine weitere Schutzzone zwischen der Nordostnische und dem Ostgang zu bauen.

Öffnet auch diese Kiste hier und ein rotes Phantom taucht auf. Dieses läuft im Nordostbereich kontinuierlich im Raum. Sobald er gen Westen an euch vorbei gelaufen ist, schleicht ihr vorsichtig mitsamt Triforce-Kristall zu eurer selbst gemachten Schutzzone. Wartet, bis das Phantom diese Stelle passiert hat und lauft schnell nach Süden, nach Westen und nach Norden, wo ihr den Kristall platziert.

Fehlt nur noch der Triforce-Teil, welcher das gelbe Phantom bei sich trägt. Wartet am besten, bis es rechts nach Süden läuft. Schleicht euch vorsichtig von hinten an und schießt mit Pfeil und Bogen auf seinen Rücken. Daraufhin ist er leicht benommen und lässt den Triforce-Kristall fallen. Nehmt ihn schnell auf und legt ihn oben an die dritte Position. Lauft im Norden durch den Eingang. Danach müsst ihr nur noch die Kiste in der Mitte des Raumes öffnen und könnt anschließend den Tempel über das blaue Licht im Nordwesten wieder verlassen. Marschiert zurück zu eurem Schiff und setzt Segel.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel