News - Sony sponsort Rallye-Team : Jutta Kleinschmidt vertritt PlayStation 2 ...

    Von Kommentieren
    Paris, Champ-de-Mars: über 400 Teams stellen sich am 1. Januar der Rallye Paris-Dakar, der wohl härtesten Rally im internationalen Motorsportkalender. Vor den Teilnehmern liegen rund 11.000 Kilometer Wüste, die in 20 Etappen durchfahren werden müssen. Ganz vorne mit dabei steht wieder das Mitsubishi-Team rund um Jutta Kleinschmidt. Unterstützt wird die 38-jährige Pilotin des PlayStation-2-Pajero der T2-Kategorie von ihrem Beifahrer Andreas Schulz und ­ wie schon im Vorjahr ­ von Sony Computer Entertainment Deutschland. Mit dem Sponsoring des roten PlayStation-2-Mitsubishi mit der Startnummer 205 setzt das Unternehmen sein erfolgreiches Engagement im Motorsport fort. Die Rallye führt in diesem Jahr von Frankreich über Spanien, Marokko, Mauretanien und Mali zum Zieleinlauf am 21. Januar in Dakar.

    Dass Sony Computer Entertainment Deutschland (SCED) wieder auf das richtige Team gesetzt hat, zeigt die bisherige Erfolgsbilanz des Ralliart Germany-Teams: seit dem Start in Frankreich arbeitet sich die gebürtige Kölnerin kontinuierlich nach vorne. Nach Abschluss der neunten Etappe, die Jutta Kleinschmidt gewann, belegt das Team bereits Platz vier in der Gesamtwertung. Immer dabei PlayStation 2 als markanter Aufdruck auf dem 260 PS starken Off-Road Boliden. Adrenalintreibend sind auch die technischen Details des Mitsubishi: der 3,5 Liter V6-Motor des Pajero bringt ein maximales Drehmoment von 353 Newtonmeter bei 3500 Umdrehungen pro Minute auf die Straße, oder besser gesagt auf den Wüstensand. Die Spitzengeschwindigkeit des 1,8 Tonnen schweren Off-Roaders beträgt dabei 180 Kilometer pro Stunde.

    SCED unterstreicht mit der Unterstützung des Mitsubishi-Teams sein breitgefächertes Engagement im Sportsponsoring ­ angefangen von der UEFA Championsleague über Trend-Sport-Events bis zum PlayStation-Katamaran des Ausnahmeseglers Steve Fosset, der momentan bei dem härtesten Rennen der Welt, The Race, auf Rekordjagd ist.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel