Special - Unglaublich! Die 30 besten Easter Eggs in Spielen : Eier! Wir brauchen Eier!

    Von Kommentieren

    Platz 2: Battlefield 4 – Dragon Valley Easter Egg

    Battlefield 4 ist vermutlich der König unter den Osterhasen: Legendär wurden etwa die Easter Eggs mit dem riesigen Hai (Megalodon), dem Yeti oder dem T-Rex – nicht nur, weil sie ohnehin schon cool sind, sondern weil sie auch noch äußerst gut versteckt wurden. Das hier aber setzt allem die Krone auf: Auf der Map Dragon Valley sind sieben winzig kleine Schalter versteckt – und das extrem gut, unter anderem in (!) einem Baum, der erst gesprengt werden muss, um an den Knopf zu gelangen. Die Schalter müssen nun in einer komplizierten Reihenfolge gedrückt werden, um alle 20 Lampen in einem Gebäude in der Mitte der Map einzuschalten. Ist das geschafft, aktiviert sich ein Keypad vor dem Gebäude, mit dem man die Lampen einzeln zum Blinken bringt. Und zwar in Morsecode! Wenn man diesen entschlüsselt, ergibt sich ein Rätsel, das auf eine andere Map verweist, auf der an einer bestimmten Stelle bei Nacht ein seltsames Geräusch zu hören ist. Verändert man mit einem Soundprogramm die Geschwindigkeit und Tonhöhe, kommt daraus ein Kinderlied zum Vorschein. Dieses stammt aus der Zeichentrickserie Battlefield Friends und enthält ein Codewort, das in eine Zahl umgerechnet werden muss, die dann wiederum ins Keypad eingegeben wird. Das lässt erneut die Lampen in Morsecode blinken mit der Anweisung, zwei Minuten beim Wasserturm zu warten. Macht man das, erscheint ein weiterer Schalter mit einem weiteren Keypad. Gibt man hier den Code ein, den man vorher erhalten hat, hat man das Easter Egg gelöst und bekommt eine einzigartige Rüstung als Belohnung. Wahnsinn! Was soll jetzt noch auf Platz 1 kommen??

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel