Komplettlösung - Darksiders 3 : Komplettlösung: Walkthrough, alle Bosse, Menschen, Nephilim-Kerne

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Vergessener See: Das Schwert zum Öffnen des Nordtores finden

Wenn ihr vom Zentrum des Sees nach Süden schaut, dann solltet ihr zum einen den Ausgangspunkt vor Augen haben, über den ihr zum See gelangt seid. Zum anderen ortet ihr rechts daneben eine weitere Plattform, auf dem ein großer Lurcher-Haufen liegt. Schaut euch die an der Plattform angrenzende Wand genauer an und ihr stellt fest, dass sie aus Kristallen besteht. Deshalb könnt ihr euch mithilfe eurer Kraftfähigkeit dran heften und dem verwinkelten Weg an der Decke folgen. Ihr landet am Ende ganz im Osten auf einer dicken Mauer, wo euch sogleich ein kleiner Lurcher-Haufen begrüßt.

Von der Mauer könnt ihr sogleich ins Innere eines Gebäudes springen, das mehr einer kleinen Arena gleicht. Demzufolge müsst ihr nun gegen zahlreiche Skelette kämpfen, darunter drei Schützen und zwei mit Rüstung, die eure Angriffe abblocken. Holt euch anschließend eure Belohnung in Form eines Heilungsfragment, indem ihr den Knochenhaufen in der Nordwestecke zertrümmert.

Eure nächste Aufgabe ist das Öffnen das Nordtores. Wenn ihr euch in die Mitte der Arena stellt und euch vom Tor abwendet beziehungsweise nach Süden schaut, dann sichtet ihr zwei weiße Schwerter: eines an der Säule zu eurer Linken und eines an der zu eurer Rechten. Ihr könnt sie wie gewohnt mit eurer Erlösung-Waffe abschießen, was allerdings nicht ausreicht. Es muss also auch hierfür irgendwo ein drittes Schwert geben.

Ganz im Süden entdeckt ihr einen Bodenschalter. Wenn ihr euch darauf stellt, dann dreht sich die Wand über dem Gittertor und gibt das dritte Schwert preis. Dummerweise könnt ihr von dieser Position aus nicht die anderen beiden Schwerter sehen, geschweige denn anvisieren. Und sobald ihr euch vom Bodenschalter entfernt, dreht sich die Wand wieder zurück und das dritte Schwert verschwindet.

Hinter dem Bodenschalter entdeckt ihr noch einen Knochenhaufen, der ein Loch in der Wand verdeckt. Dahinter könnt ihr ein paar Stufen hinauf klettern und entdeckt sowohl ein Diamantspat-Fragment als auch einen violetten Steinquader. Den könnt ihr mit zwei Kraftschlägen zuerst nach Norden und danach nach Westen befördern, woraufhin er ins Innere des Gebäudes fällt.

Spätestens jetzt sollte der Groschen fallen: Den Steinquader könnt ihr nun in Richtung Süden schieben und somit auf den Druckschalter bugsieren, woraufhin dieser dauerhaft gedrückt bleibt. Demzufolge könnt ihr euch in die Mitte der Arena stellen und per Erlösung-Waffe sowohl die Schwerter auf den Säulen als auch jenes über dem Gittertor anvisieren. Werft eure Waffe und wartet, bis sich das Tor öffnet.

Auf der anderen Seite des Gittertores müsst ihr noch ein paar Skelette verprügeln und könnt euch anschließend ein kleines Lurcher-Gefäß einverleiben. In der Südostecke sichtet ihr einen violetten Stein, hinter dem ein mittelgroßer Lurcher-Haufen liegt. Anschließend folgt ihr dem Weg nach Norden und zertrümmert in der hinteren dunklen Ecke eine Vase, um ein Stärkungsfragment zu ergattern. Zudem könnt ihr euch freuen, sobald ihr zu eurer Linken das gesuchte Schwert entdeckt!

Jetzt könnt ihr das Schwert einfach nehmen, von der Plattform springen und hinten rechts beziehungsweise im Norden zwischen die Hände der Statue stecken, die links neben dem Tor steht. Abschließend werft ihr alle drei Schwerter mit eurer Erlösung-Waffe ab und spaziert durch das nun offene Tor.

Vergessener See: Der Kampf gegen das große Skelett

Hinter dem Nordtor des vergessenen Sees erwartet ein etwas knackiger Kampf gegen ein paar kleine und ein richtig großes Skelett, das an den Tempelritter der Verdammten erinnert. Euer Gegner hat entsprechend ähnliche Angriffsmanöver auf Lager: Entweder sticht er mit seiner Lanze nach vorne oder holt weit für einen Seitwärtsschwung aus. Steht ihr hingegen weiter entfernt, dann stürmt er zu euch und will euch mit seinem Schild rammen.

Immerhin führt das große Skelett die meisten seiner Attacken einzeln und selten in Form von komplizierten Schlagkombinationen aus. Ergo könnt ihr es ruhig wagen und nach jedem Angriff kontern. Zudem solltet ihr während des Kampfes die Kraftfähigkeit aktiviert haben und aufgeladene Schläge einsetzen. Diese kosten euch zwar ein paar Sekunden Vorbereitungszeit, durchdringen jedoch den Schild eures Kontrahenten und schubsen ihn von euch weg. Letzteres sorgt automatisch dafür, dass sein Gegenangriff ins Leere geht.

Habt ihr das große Skelett geknackt, dann ergattert ihr bei einer der Säulen des Raumes ein Heilungsfragment , während vor der Eingangstür ein kleiner Lurcher-Klumpen liegt. Auf der Ostseite ortet ihr ein Loch in der Wand, hinter der ihr violettes Gestein zertrümmern müsst und somit ein weiteres Loch im Boden offenbart. Es führt euch in einen Unterwassergang mit ein paar feindseligen Aalen und Tentakeldämonen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel