Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

News - E3 2020 : Offiziell: Messe wird wegen Coronavirus abgesagt

    Von  |  | Kommentieren

    Aufgrund des Coronavirus werden quasi weltweit Großveranstaltungen abgesagt - und das scheint nun auch die E3 2020 zu betreffen. 

    Update:

    Die ESA hat es offiziell gemacht. Die E3 2020 wurde aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus abgesagt. Hierzu ein offizielles Statement der Veranstalter: "Nach reiflicher Überlegung mit unseren Mitgliedsfirmen bezüglich der Gesundheit und Sicherheit jeder Person in unserer Branche - unseren Fans, unseren Mitarbeitern, unseren Ausstellern und unseren langfristigen E3-Partnern - haben wir den schwierigen Entschluss gefasst, die E3 2020, die zwischen dem 9. und dem 11. Juni in Los Angeles stattfinden sollte, abzusagen." Man untersuche aber Möglichkeiten, eine Online-Erfahrung zu bieten, um Ankündigungen aus der Branche im Juni öffentlich präsentieren zu können.

    Ursprüngliche Meldung:

    Zwar steht ein offizielles Statement der ausrichtenden ESA derzeit noch aus, allem Anschein nach wird die E3 2020 jedoch nicht wie geplant im Juni stattfinden. Es wäre nach der Game Developers Conference sowie der SXSW das dritte große Gaming-Event 2020, das wegen des Coronavirus abgeblasen wird. 

    Die ESA hatte zuletzt immer wieder betont, noch keine Entscheidung bezüglich der Ausrichtung getroffen zu haben und dementsprechend die Planungen wie bisher auch weiter voranzutreiben. Allerdings wollte man die Entwicklung hinsichtlich der Virusausbreitung auch weiter genau beobachten.

    Jetzt mehren sich die Tweets von Branchenvertretern, die nahelegen, dass die E3 2020 tatsächlich abgesagt wird. Zu den ersten Verbreitern der Botschaft gehört Publisher Devolver Digital, der bekanntermaßen auch wieder eine Pressekonferenz in LA abgehalten hätte. In einer Kurznachricht fordert man nun die Lesenden auf, "die E3-Flüge und -Hotels zu stornieren".

    Darauf folgten weitere Tweets aus der renommierten Spielepresse, darunter von Patrick Klepe, Mike Futter und allen voran Jason Schreier. Letzterer ist der wohl bekannteste Insider beim englischsprachigen Magazin Kotaku und für gewöhnlich äußerst gut informiert, auch weil er in der Branche extrem gut vernetzt ist. Unter Berufung auf Quellen bei Entwicklern und Publishern heißt es auch aus dieser Richtung, dass die E3 2020 nicht stattfinden wird. Dabei lässt man grundsätzlich offen, ob die entsprechenden Unternehmen ihre Teilnahme zurückgezogen haben oder das Event generell abgeblasen wurde.

    >> Release-Vorschau: Die Spiele im März 2020

    Die E3 2020 ist besonders im Hinblick auf die Next-Gen-Generation um PlayStation 5 und Xbox Series X interessant. Auch wenn Sony ohnehin nicht dabei sein wird, so sind auch für die PS5 diverse Neuankündigungen zu erwarten. Sobald es ein offizielles Statement der ESA gibt, ob die E3 tatsächlich nicht stattfindet, berichten wir natürlich darüber.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel