Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

News - Das nächste Tomb Raider : Crystal Dynamics entfernt Leaks - und bestätigt sie damit wahrscheinlich

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  | Kommentieren

Crystal Dynamics hat Leaks zum nächsten Tomb Raider entfernen lassen und diese damit fast schon so gut wie bestätigt. Hier erfahrt ihr, um was es in Lara Crofts nächstem Abenteuer wahrscheinlich geht.

Da hat Crystal Dynamics wohl den Streisand-Effekt ausgelöst. Indem das Studio versucht hat, geleakte Informationen zum kommenden, noch nicht näher spezifizierten Tomb Raider zu unterdrücken, dürfte das Interesse an diesen Leaks wohl nun noch viel größer sein. Am vergangenen Wochenende tauchten Details zu einem Skript für ein Vorsprechen für eine Rolle im Spiel auf. Diesem ließ sich entnehmen, dass Lara Croft eine Gruppe junger Grabräuber anführt, gleichzeitig aber mit dem Gefühl der Isolation durch ihren Erfolg zu kämpfen hat.

Inzwischen haben Square Enix und Crystal Dynamics über Patreon einen DMCA-Takedown gegen den Podcast Sacred Symbols erwirkt. Deswegen dürften die im Skript enthaltenen Informationen umso brisanter sein. In einem neuen Video, das diese Maßnahme aufgreift, sagt Moderator Colin Moriarty hierzu: "Sie kamen mit einem DMCA auf Patreon zu und baten sie, uns aufzufordern, das betreffende Audiomaterial zu entfernen, in dem wir über das neue Tomb-Raider-Spiel sprechen. Ich habe es unter der Annahme verbreitet, dass es keiner Authorisierung bedarf. Das ist von öffentlichen Interesse, das ist von großem öffentlichen Interesse."

>> Top 10: Die besten Tomb-Raider-Spiele <<

Im April wurde bekannt, dass der nächste Teil der Tomb-Raider Reihe mit Hilfe der Unreal Engine 5 entwickelt wird. Es wird sich um das erste Spiel der ikonischen Marke handeln, seit sie von Square Enix abgestoßen und durch die Embracer Group aufgenommen wurde.

An anderer themenverwandter Stelle wurde die nächste Tomb-Raider-Verfilmung nach dem Kauf von MGM durch Amazon eingestampft, da das Studio die Rechte verloren hatte.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel