Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Special - Suisse Toy 2010 : Besuch bei der größten Spielwarenmesse

    Von  |  |  | Kommentieren

    Ab in die E-Games-Halle

    Nachdem Microsoft im letzten Jahr bei der E-Games noch mit Abwesenheit glänzte, war dieses Jahr Kinect das große Thema. An verschiedenen Stationen konnten Jungen und auch viele Mädchen die Markteinführungstitel für die controllerlose Steuerung anspielen. Besonders gefragt waren dabei der Tanztitel Dance Central sowie das Tierspiel Kinectimals.

    Ebenfalls mit neuer Steuerung war Sony in der Halle, deren Move allerdings bereits auf dem Markt ist. Nichtsdestotrotz war das Besucherinteresse groß, mal Spiele wie The Shoot oder Start the Party! selbst auszuprobieren. In einem abgegrenzten Erwachsenenbereich gab es dann schließlich noch The Fight, um sich auszutoben. Wie jedes Jahr konnte man bei Sony wieder mit Promis singen. So versuchten Leute aus dem Publikum, mit der Berner Sängerin Sandee um die Wette die richtigen Töne ins Mikrofon zu hauchen. Auch Pät und Stämpf von QL sowie Fabienne Louves werden in den nächsten Tagen vor Ort sein.

    Heulende Motoren, runde Bälle

    Musik der ganz anderen Art bot Koch Media, an deren Stand bei F1 2010 die Motoren heulten. Rennbegeisterte hatten die Möglichkeit, das Spiel in einem Rennsitz mit Steuerrad und Pedalen auszuprobieren. Fußballfans nahmen hingegen lieber einen richtigen Controller in die Hand, um sich bei einer Partie Pro Evolution Soccer 2011 zu messen. Nicht weit war die Konkurrenz von ABC Software, wo der zweite in diesen Tagen erscheinende Fußballknaller FIFA 11 einen beträchtlichen Teil des Standes einnahm. Daneben ließen sich Rock Band 3 oder Need for Speed: Hot Pursuit anspielen. In einem separaten Erwachsenenbereich ging es mit Spielen wie dem Action-Adventure Enslaved zur Sache. Am Sonntag ist zusätzlich Sängerin Stephanie Heinzmann vor Ort, um Die Sims 3 vorzustellen.

    Suisse Toy 2010 - Bericht von der Spielemesse aus Bern
    Wir waren auf der Spielemesse Suisse Toy 2010 in Bern und haben uns vor allem das Videospielangebot angesehen.

    Ubisoft ließ die Rabbids los, die sich auf Die verrückte Zeitreise begeben. Skateboard-Freaks konnten zusätzlich bereits erste Runden mit dem kurz vor der Veröffentlichung stehenden Shaun White Skateboarding drehen. Nicht fehlen durfte natürlich Nintendo, wo Super Mario Galaxy 2 erneut zu Höhenflügen ansetzte, aber auch Spieler der alten Schule mit Tetris Party und Minispiel-Süchtige mit Wii Party auf ihre Kosten kamen.

    Natürlich sind bei der Suisse Toy immer noch die klassischen Spielzeuge Höhepunkt der Messe. Die E-Games lässt sich deshalb auch nicht mit anderen internationalen Spielemessen vergleichen, zumal die Suisse Toy auf ein junges bis sehr junges Publikum - und deren spielfreudige Eltern - ausgerichtet ist. Der Andrang war aber besonders am Nachmittag des Eröffnungstages sehr groß und offenbar waren auch Besucher darunter, die speziell wegen der E-Games dieses Jahr zur Suisse Toy kamen. Wir sind gespannt, wie sich die Messe - auch mit dem großen Umbau des Geländes - in den nächsten Jahren weiterentwickelt.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel